Der Garten ist ein lebendiger Organismus. Wie auch Ihr Haus mit Ihnen in Verbindung steht, finden Sie auch im Garten Ihre Lebensthemen wieder. Ein Garten allerdings ist lebendige Umgebung, der sich mit seiner Entwicklung nach den Jahreszeiten richtet. Im Frühling beginnt er zu gedeihen. Im Sommer wächst und blüht alles. Im Spätsommer ist Erntezeit. Im Herbst beginnt der Rückzug der Pflanzen, um im Winter in Stille verharrend auf den Frühling zu warten.

Jetzt im Herbst können Sie sich Ihrem Garten widmen. Gerade nach Rückschnitt der Blumen, nach der Ernte der Beete, können Sie sich Gedanken über Veränderungen machen. Jetzt haben Sie es in der Hand, wo Sie im nächsten Jahr Rückzug im Gartenbesondere Umgestaltungen beginnen möchten. Gehen Sie bewusst in sich und fragen sich, wo Sie noch Unterstützung benötigen. Welches Thema verfolgt Sie? Wo gibt es immer wieder Schwierigkeiten?

Hier hilft ein Blick auf das Bagua (klick). Auch im Garten entspricht jede Himmelsrichtung einem bestimmten Lebensthema. Diese Bereiche können Sie dann gezielt durch Pflanzen und Dekorationen attraktiv gestalten. Sie können kleine Rückzugsorte anlegen, um Kraft zu tanken. Vielleicht möchten Sie aber auch Ihr Ansehen in der Nachbarschaft aufpolieren und stärken den Süden mit repräsentativen Objekten. Oder Sie möchten mehr Geselligkeit und planen einen Grillplatz. Ein Kräuter-und Gemüsebeet kann Ihren Wohlstand symbolisieren. Vielleicht aber ist auch die Zeit für eine neue Kinderspielecke gekommen oder ein Wasserobjekt (klick).

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, einen Garten für die Unterstützung seiner eigenen Wünsche und Ziele zu nutzen. Vielleicht lassen Sie einen Laubhaufen im Nordwesten für Wintergäste liegen. Man weiß nicht, wann man selbst einmal Unterstützung benötigt!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter