Bei jeder Feng Shui Beratung wird der Berater oder die Beraterin neben persönlichen Fragen zu Problemen und Wünschen der Bewohner auch die Ausrichtung des Gebäudes mittels Kompass ermitteln.Auswertung

Ein Vorabcheck kann über das Internet erfolgen. Diese Werte müssen aber immer mit dem realen Kompass abgeglichen werden. Die Karten im Internet geben nur geografische Koordinaten an. Für eine Feng Shui Beratung ist aber der magnetische Nordpol wichtig. Dieser kann nicht im Internet abgelesen werden. Der Überblick im Netz ist trotzdem hilfreich, da man bereits vorab von oben eventuelle Gewässer, Nachbargebäude oder ähnliches erkennen und in die Planung mit integrieren kann.

Und wofür ist dieser magnetische Nordpol so wichtig, werden Sie fragen. Nun, eine Feng Shui Auswertung basiert unter anderem auf dem Baujahr und auf der gemessenen Ausrichtung des Hauses. Zum Zeitpunkt des Baujahrs herrschten bestimmte Energien, die sozusagen in die Mauern eingeschlossen wurden. Diese Koordinaten bzw. Ausrichtung sind eine sehr wichtige Ausgangsbasis für die weiteren Berechnungen und darauf basierenden Auswertungen.

Außerdem muss genau geschaut und beurteilt werden, aus welcher Richtung nimmt jede einzelne Wohnung oder ein Haus die meiste aktive Energie auf. Dies kann die Eingangsseite sei, kann aber auch eine andere Seite sein, wenn das Haus zum Beispiel mit einer Seite an einer stark befahrenen Straße steht. Für diese Energieaufnahme müssen aber in dieser Richtung auch Öffnungen im Haus wie Fenster und Türen vorhanden sein. In einem Mehrfamilienhaus können die einzelnen Etagen damit unterschiedliche Ausgangssituationen haben.

Sind Beurteilung der aktiven Hausseite abgeschlossen und Türen und Fenster vorhanden, können die Messungen erfolgen, Berechnungen und Auswertungen durchgeführt werden.

Übrigens für diese Messung reicht ein ganz normaler Wanderkompass mit Nadel – es muss kein extra Feng Shui Kompass sein.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

 

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter