Artikel-Schlagworte: „WC“

Etwas vernachlässigte Orte und Bereiche in Wohnungen und Häusern sind oft die Bäder und WC´s. In manchen Wohnungen sind diese ohne Fenster, klein und kein Ort an dem man sich gern aufhält. Krims kram, Handtücher, Zahnpaste usw. liegt herum um bringen damit auch keinen wirklichen Wohlfühlcharakter in den Raum.

Idealweise sollte eine Feng Shui Planung bereits in der Planungsphase des Hauses zum Einsatz kommen. Passiert leider aber viel zu selten und damit werden die Möglichkeiten die meist genutzten Räume in die günstigen Bereiche zu legen vertan.Bad

Ein Raum in dem wir uns nun nicht überwiegend aufhalten ist das Badezimmer und das WC. Aus diesem Grund benötigen diese Räume nicht unbedingt die erstklassigen Energien und könnten in die entsprechenden Bereiche verlegt werden. Zusätzlich kann mit gezielten Empfehlungen auch das Bad zum Wohlfühlort kreiert werden.

Oft findet man in Ratgebern das Bad zu verstecken oder es werden prinzipiell schädliche Energie diesem Raum angedichtet. Ein Bad / WC ist nicht schlecht und muss auch nicht versteckt werden. Im frühen China wurde das WC mit Bakterien und Krankheiten in Verbindung gebracht wurden. Daher diese Empfehlungen. In unserer Kultur gehört es zum täglichen Leben und ist nichts was man verstecken muss.

Im Badezimmer gibt es viel Wasser. Es sind etliche Zuflüsse aber auch Abflüsse vorhanden. Wasser sammelt Chi und durch Abfließen des Wassers von WC, Dusche und Waschbecken wird diese Energie mit abgezogen. Daher kommt die Ihnen sicher bekannte Empfehlung immer die Badtür oder den WC Deckel zu schließen. Die Tür schließen ist auch nützlich, falls sich der der Raum in einem Bereich mit ungünstiger Energie befindet. Schließlich soll sich dann die ungünstige Energie nicht in unserer gesamten Wohnung verteilen.

  • Für frische Luft sorgen – notfalls mit einer Ablufteinrichtung
  • WC und Tür schließen
  • Helle freundliche Farben
  • Schränke für all den umher liegenden Krimskrams – Ordnung ist auch hier das A und O
  • Keine scharfen Ecken und Kanten
  • Pflanzen steigern Raumpotential erheblich

Grundsätzlich kann ein Badezimmer, wie jeder anderer Raum, nach einer Analyse durch Farben und Formen optimiert werden. Allerdings ist das meist mit mehr Aufwand verbunden, wenn die Fliesen runter sollen.

Spannend ist es eventuell auch zu schauen in welchem Bagua Bereich sich Ihr Badezimmer befindet. Das Bad als ein Ort des Rückzugs, des Loslassens und der Reinigung. Welches Thema verursacht Ihnen Bauchgrummeln? Wo sollten Sie locker lassen oder etwas in Ordnung bringen?

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Was kommt als erster Satz, wenn Feng Shui im Zusammenhang mit dem Badezimmer erwähnt wird? „Der WC Deckel muss immer geschlossen sein, da sonst das Geld durch das WC verschwindet.“

Ideal aber leider zu selten kommt Feng Shui bereits in Planungsphase eines Hauses zum Einsatz. Dabei werden immer die günstigen und weniger günstigen Bereiche bestimmt werden. Damit habe ich die Möglichkeit, die meistgenutzten Räume auch in günstige Bereich zu legen. Das Badezimmer ist nun ein Raum, in dem wir uns nicht überwiegend aufhalten und deshalb benötigt dieser Raum nicht unbedingt die erstklassigen Energien. Bei bestehenden Wohnräumen, werden die vorgefundenen Energien analysiert, um individuelle entsprechende Empfehlungen geben zu können.
Bad
Ja woher kommt die Eingangs erwähnte Aussage? Eine Toilette benötigen alle, verschwinden lassen können wir diese auch nicht und in die Zeitepoche der Toilette im Häuschen hinterm Haus wollen wir auch nicht zurück verfallen.

Im Badezimmer dominiert das Element Wasser. Es gibt viele Zuflüsse aber auch Abflüsse. Wasser sammelt Chi und durch Abfließen des Wassers von WC, Dusche und Waschbecken wird diese Energie mit abgezogen. Die Empfehlungen immer die Badtüre zu schließen, kommt aus ähnlicher Richtung. Wenn dieser Raum in einem Sektor mit ungünstiger Energie liegt, soll diese sich ja auch nicht in unsern gesamten Räumen verteilen.

Ein weiteres Problem besteht bei Bädern, die im Zentrum einer Wohnung liegen und damit Fensterlos sind. Hier stagniert die Energie. Diese kann dann zusätzlich zu entsprechender Gestaltung mit Abluftventilatoren stimuliert werden.

Auch für ein Badezimmer können Empfehlungen erst nach einer Analyse gegeben werden. Grundsätzlich sollte Sie schon in Hinblick auf Schimmelbildung auf gute Lüftung achten und damit auch eine gute Chi Zirkulation ermöglichen. Ansonsten gilt es auch hier, auf freundliche Farben und harmonische Gestaltung ohne scharfe Ecken und Kanten zu achten. Denn wer möchte sich schon in einem düsteren muffigen Bad der Entspannung hingeben.

Ein Bad / WC ist nicht schlecht und muss auch nicht versteckt werden. Das war im frühen China ein, wo das WC mit Bakterien und Krankheiten in Verbindung gebracht wurden. Es gehört in unserer Kultur zum täglichen Leben.

Es geht wie immer im Feng Shui darum, viel positive Energie zu sammeln und zu halten, ohne dabei zu stagnieren.

Viel Spaß beim Entspannen in Ihrem Bad!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter