Eigentlich dachte ich, dass inzwischen überall zumindest grob bekannt ist, was Feng Shui ist. Aussagen wie „..ja das ist diese Gymnastik…“ oder der ehrfürchtige Ausruf „…oh, Sie machen diese Kampfsportart…“ sind bereits schon etwas länger her. Umso ungläubiger habe ich vor kurzem geschaut, als die verwirrte Nachfrage kam: „….Feng Shui? Was ist das? Sushi?…“

Dann gibt’s auch noch die Verfechter und selbst ernannten Profis des 3 Türen Bagua, die stolz und laut verkünden: …ja Feng Shui, das beherrsche ich. In der hinteren linke Ecke muss ein Geldbaum stehen, damit´s mit dem Reichtum klappt.“ Ja, wenn es so einfach wäre, hätte ich schneller ein Buch gelesen, Bagua angelegt und fertig. Die Kosten, Zeit und Mühe der Ausbildung hätte ich mir damit sparen können.

Zum Einstieg möchte ich in der nächsten Zeit deshalb zuerst einmal einen groben Überblick über die Feng Shui geben.

Feng Shui, (übersetzt Wind und Wasser) ist die jahrtausend alte chinesische Wissenschaft und Kunst, die durch Beobachten und Analysieren der geschäftlichen und häuslichen Umgebung das Beste für die Bewohner und Nutzer ermittelt. Durch Stimulierung des Chi (Energiefluss, Lebensenergie) wird der Lebensraum an die persönlichen Bedürfnisse angepasst und erhält so eine höhere spürbare Lebensqualität. In China wird Yin Feng Shui und Yang Feng Shui unterschieden. Yin Feng Shui kommt bei der Planung Wohnungen für die Toten und Ahnen zum Einsatz. Wir in der westlichen Welt kennen Feng Shui für die Verbesserung unseres Wohn- und Arbeitsumfeldes, das sich Yang Feng Shui nennt.

Bei einer Feng Shui Beratung können durch die Analyse der vorgefundenen Daten, wie Baujahr, Grundriss, Bewohner usw. Empfehlung für die Gestaltung in Art von Formen, Farben und Material gegeben werden, welche die persönlichen Räume optimieren. Das Beste ist es natürlich Feng Shui bereits bei der Planung eines neuen Wohn- oder Geschäftshauses mit einzubeziehen und hier gleich bestimmtes Potential zu erkennen und zu unterstützen. Aber selbst bestehende Häuser und Wohnungen können aufgrund einer Auswertung nachträglich mit Materialien des persönlichen Geschmacks optimiert werden.

Die Methoden für diese Auswertungen sind sehr verschieden. Je nach angewandter Auswertungsmethode, umso tief greifender und aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Natürlich gibt es eine Fülle von Büchern auf dem deutschen Markt. Der Laie wird durch die verschiedenen Methoden und Ansätze aber mehr Verwirrung finden oder sich mit den Basics begnügen müssen. Sicher, es gibt einige empfehlenswerte Bücher. Dazu ein andermal.

Feng Shui ist aber mehr als eine Einrichtungslehre, die nur Partnerschafts- und Reichtumszonen mit aktivieren soll. Hier besteht immer eine Wechselwirkung, eine Resonanz zwischen uns und unserer Umgebung. Die Umgebung beeinflusst uns, wie wir auch unsere Umgebung beeinflussen. Gestalten wir unser Umfeld zu unseren Gunsten, unterstützt es auch uns und steigert unser Wohlbefinden und Fortkommen.

Aber Vorsicht: Niemand hat es zu Wohlstand und Zufriedenheit gebracht, ohne dafür gearbeitet oder vorausschauend gehandelt zu haben.

In diesem Sinne – Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter