Artikel-Schlagworte: „Wohlbefinden“

Kürzlich wurde ich angesprochen, ob ich nicht einen Vortrag im Zusammenhang mit einem Kochkurs mit dem Thema „Kochen nach Feng Shui“ halten kann. Die Entscheidung musste sofort fallen. Daher ließ ich mich zu einem JA hinreißen.

Nachdem ich den Telefonhörer aufgelegt hatte, beschäftigte mich der Gedanke „Was ist eigentlich Kochen nach oder mit Feng Shui?“ Klar war, es sollte keine Küche nach Regeln von Feng Shui eingerichtet werden, sondern ein Kochkurs in Zusammenhang mit Feng Shui begleitet werden.

Aber was hat Feng Shui mit Kochen zu tun? Ich richte weder die Zutaten mit dem Kompass auf dem Teller an, noch rühre ich in bestimmte Richtungen oder stimme gar die Farbe der Töpfe auf meine GuA ab. Feng Shui behandelt Räume und keine Nahrung.

Aber es gibt eine Gemeinsamkeit. Die Kraft und Wirkung der Elemente (klick) Jedes Element hat bestimmte Eigenschaften, Zuordnung zu Organen, Jahreszeiten und Energienqualitäten und genau hier liegt der Ansatz.

Unterstützung habe mir dann in einem meiner Kochbücher „Mit der 5 – Elementenküche durchs Jahr“ von Dr. Claudia Nichterl geholt. Die Natur lebt im Rhythmus der Jahreszeiten mit der jeweiligen Energieart. Hier finden wir die Verbindung. Auch wir leben mit den Jahreszeiten und benötigen daher genauso wie die Natur bestimmte Nahrung zu bestimmten Zeiten und können damit für mehr Wohlbefinden und Ausgeglichenheit sorgen.

Kochen nach Feng Shui heißt letztlich bewusst die verschiedene Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser in unsere Nahrung zu integrieren. Es bedeutet aber auch die Auswahl von saisonalen frischen Lebensmitteln zu nutzen, um unseren Körper ausgewogen mit Energie und Vitaminen zu versorgen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Die Zeit verrinnt und ehe man sich versieht ist beinahe wieder ein Jahr vorbei. Ein Jahr voller neuer Eindrücke, Einblicke und Aussichten.

Mein Blick, meine Sicht auf meine Umgebung hat sich geändert. Oft habe ich mich gefragt soll ich weiter schreiben? Wen interessiert es? Wie viel braucht das Internet eigentlich zum Thema Feng Shui? Es ist doch soviel bereits gesagt und geschrieben!

Meine Jahresausbildung „Schamanische Heilarbeit“ hat seine Spuren hinterlassen bzw. neue Samen gelegt. Nein, ich hüpfe nicht mit Federn dekoriert um ein Feuer und stoße entrückte Laute aus, aber ich durfte Erfahrungen machen, die mich achtsamer, staunender und dankbarer werden ließen, für Dinge des normalen Alltags um mich herum.

Unter anderem war ich dieses Jahr fast 3 Wochen in Rumänien. Dort bin ich unter anderen Menschen begegnet, welche essen, für was es gerade reicht. Oder Schäfer, die für ein paar Ron in Wellblechverschlägen schlafen und sich einmal pro Woche waschen können. Von anderen wurden wir nach dem Essen mit dem Motorboot auf einen See in den Sonnenuntergang gefahren. Diese See war gesäumt von Villen der Bukarester Millionäre. Oder ein Besuch im Rumänischen Parlament – im Büro eines Abgeordneten der Opposition und Treffen bei ganz normalen arbeitenden Menschen, welche die Besuche gleich fast in ein Fest ausarteten ließen.

Wir waren Besucher bei Menschen der verschiedensten sozialen Schichten. Sicher, auch hier haben alle ihre Alltagssorgen. Aber mich haben ihre Lebensart und ihre Gastfreundschaft aufs tiefste beeindruckt. Wir sind nach Deutschland zurück, als ob es hier eine Hungersnot gibt. Von Lamm und Schwein, über Käse und Würste, Kartoffeln und Paprika, Schnaps bis zu Honig. Für mich war diese Gastfreundschaft beeindruckend. Ich konnte die Menschen mit dem Herzen beobachten und es fiel mir schwer, wieder hier in Deutschland anzukommen. Übrigens, ich kann nur ein Wort auf rumänisch – „Danke“ 🙂

Ja es viel passiert. Ich habe gelernt, mich nicht mehr häufig in die Dramen des Alltags verstricken zu lassen, Dinge mit Abstand zu betrachten, Probleme anderer nicht mehr an mir andocken zu lassen und meine Zentrierung zu behalten.

Ach ja und zur Frage: Ist nicht schon alles gesagt über Feng Shui? Keine Ahnung, aber ich weiß, dass Feng Shui und Schamanismus nicht weit auseinander liegen. Beide arbeiten mit unsichtbaren Energien. Einmal wird die Energie der Umgebung genutzt, um Wohlbefinden zu erlangen und einmal die geistige Energie um Heilung zu finden. Beides ergänzt sich! Der Unterschied ist nur, auf welcher Ebene ich ansetze.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

In meinem Garten schauen die ersten zarten Krokusse zaghaft aus der Erde. Die Boten des nahenden Frühlings sind da. Der Frühling ist die Zeit des Neubeginns. Die Natur fängt an zu sprießen und zu wachsen, sich zu erneuern.

Na, und welche Zeit ist damit besser geeignet für eine Grundrenovierung oder auch den sogenannten Frühjahrsputz. Weg mit den alten staubigen Sachen. Einmal kräftig durchputzen bringt neue Energien und neue Düfte in die Wohnung. Gleichzeitig lässt so ein intensiver Frühjahrsputz eventuell gesammelte Winterpölsterchen schwinden – zumindest etwas.

Den ersten Schwung haben mein Mann, mein Jüngster und ich nun am Wochenende bereits getan. Frischen Wind in Wohn- und Esszimmer gebracht. Neue strahlende Farbe und damit auch ein neues Wohngefühl.

Und das Schöne an Renovierung ist, dass man gleich nochmal entrümpeln und Ballast abwerfen kann und damit leichter – in jeder Hinsicht – in den Frühling starten kann.

Ihnen allen einen wunderbaren unbeschwerten Frühling mit all seinen Schönheiten!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Ich kann beobachten, dass viele Menschen sensibler für die Umwelt und ihre Mitmenschen werden. Sie achten verstärkt auf die Inhaltsstoffe bei Produkten und die Herkunft von Nahrung. Heilpraktiker und andere alternative Heilmethoden verzeichnen einen großen Zulauf. Das Wort „Ganzheitlicher Ansatz“ steht für die Summe des Wunsches nach einer neuen Lebensweise.

Bei gesundheitlichen Problemen z. B. möchte man nicht mehr nur als Patient XY für lediglich 5 Minuten wahrgenommen werden. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Ansätzen und Methoden verschiedenster Heilungsmethoden, die man nutzen kann. Nun eine Möglichkeit bei Problemen bietet hier die Homöopathie.

Einen guten Einstieg und Einblick in das Spektrum und die Möglichkeiten der Homöopathie zeigt hier das Buch von Imke Müller „Zurück Blicken – Vorwärts Schreiten“.

Kurzbeschreibung
Aus dem Erfahrungsschatz einer Homöopathin und Systemikerin. Wie funktioniert Homöopathie wirklich? Und was passiert bei einer Familienaufstellung? Viele Fragen werden einfach und klar verständlich beantwortet und in viele anschauliche Geschichten eingebettet. Zurück Blicken – Vorwärts Schreiten

  • Verlag: Heilkunst-Verlag;
  • Preis: 12,95 €
  • ISBN-10: 3937276351
  • ISBN-13: 978-3937276359

Interessant für mich war, dass es in der Homöopathie nicht nur D-Potenzen gibt und dass dies nicht gleichzusetzen ist mit Naturheilmedizin. Eine Möglichkeit der Heilung, bei der man sich auch mit sich selbst beschäftigen sollte, um wirkliche Lösungen zu erzielen!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger


In Foren wird oft ein kurzer Hilfeschrei abgesetzt, wo es um die Frage geht „Wie stelle ich meine Möbel nach Feng Shui?“

Gute Frage, nächste Frage! Wer bitte soll denn auf solch eine Frage ein qualifizierte Antwort liefern, die auch noch das Wohlbefinden, die Gesundheit, die Partnerschaft, den Wohlstand..…..kurz das gesamte Leben von Null auf ein Optimum bringt?

Ich habe darauf keine Antwort! Ratgeber dazu mit Empfehlungen wie Kanten abdecken, Brunnen aufstellen, geschützter Rücken, nichts zwischen Tür und Fenster stellen gibt es ja wie Sand am Meer.

Manchmal habe ich den Verdacht, die Menschen meinen, Feng Shui ist ein Zaubermittel. Etwas die Möbel verrutschen, das Brünnlein aufstellen, Münzen aufhängen und schwuppdiwupp ….alles ist wunderbar friedlich und entspannt.

Im Feng Shui wird die Umgebung – unter zu Hilfenahme bestimmter Auswertungsmethoden – optimiert, damit diese einen günstigen Einfluss auf uns hat. Wenn es nur um Aufhübschung der Wohnung geht, braucht man kein Feng Shui. Schon gar keine Gegenstände, auf denen Feng Shui deklariert ist.

Wenn man aber etwas in seinem Leben ändern bzw. verbessern will, dann kann es einen unterstützen. Ehrlichkeit und Mut ist aber erforderlich, Themen anzugehen. Werden z. B. in bestimmten Bereichen z. B. Konflikte und Streit angezeigt, sollte ich mich damit genauer befassen und fragen, was kann ich ändern, warum gibt es Streit, wie geht es auch anders. Nicht von ungefähr heißt es „Bagua – der Spiegel der Seele“

Feng Shui kann Sie unterstützen Ihre Lebensqualität wieder zu steigern – Ihr Zutun vorausgesetzt!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Eine der Hauptfragen neben „Wo ist die Wohlstandsecke?“ ist wohl die Frage nach der perfekten Schlafrichtung. Ich wundere mich immer wieder, wie viele Menschen keinen erholsamen Schlaf finden. Hier kann Feng Shui sicherlich einen Ansatz bieten, ein Hilfsmittel an die Hand geben.

Es können die günstigen Richtungen anhand der KUA Zahl (klick) für jeden Menschen bestimmt werden. Die Bestimmung ist immer ein Baustein einer Beratung. Jede dieser 4 unterstützenden Richtungen hat bestimmte Schwerpunkte. Aber es ist besser Eine zu nutzen, die vielleicht nicht ganz den Bestimmungen entspricht, als in eine ungünstige Richtung mit dem Kopf zu liegen.

Dabei kann das Bett in die für den Menschen günstige Richtung (klick) gestellt werden. Es ist eine Möglichkeit der Unterstützung zu mehr Erholung und Wohlbefinden bei einer Empfehlung.

Bitte machen Sie aber nicht den Fehler das Bett quer ins Zimmer, mitten in den Chi Fluss und vielleicht noch von Pfeilen durch Schrankecken getroffen, nur damit Sie in Ihrer günstigen Richtung schlafen. Dann wird sich der Erfolg nämlich sicher nicht einstellen. Feng Shui behindert nicht, sondern Feng Shui integriert sich, ohne Aufsehen zu erregen.

Und auch im Schlafzimmer macht ein Rundumblick Sinn. Denn vielleicht ist es der Spiegel der stört, der Radiowecker mit seiner Stromleitung neben dem Kopf oder andere Optimierungen warten auf Umsetzung. Allerdings ist die Nutzung der persönlichen Schlafrichtung immer ein Versuch wert. Es tut nicht weh, kostet außer Muskelkraft nichts und bringt vielleicht doch den ersehnen erholsamen Schlaf.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Das Jahr 2010 war ein turbulentes Jahr. Viele Erlebnisse und Begegnungen waren wunderschön, einiges aber war anstrengend und zermürbend. Letzteres waren Hürden, die ich benennen und annehmen musste um daran nicht zu zerbrechen. Hürden, die aber halfen eine andere Sicht auf mich und die Umgebung zu finden.

Nicht immer ist es leicht gewonnene Einsichten umzusetzen. Veränderungen bedeuten Ungewissheit. Und das Ergebnis bleibt ein Geheimnis, wenn man den Schritt der Umsetzung scheut. Wenn man aber den Mut hat, finden sich erstaunlich viele positive Unterstützer und ein besseres Lebensgefühl. Wunderbar ist es auch zu wissen, das Freunde und Familie einen sicheren Hafen und Rückhalt geben. Somit kann ich aus heutiger Sicht entspannt, zufrieden und dankbar auf das Jahr 2010 zurück blicken.

Ich wünsche allen ein wunderbares Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und eine gute Ankunft im Jahr 2011.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Die Vorbereitungen für den Gesundheitstag haben einige Zeit in Anspruch genommen. So schnell wie er kam, war der Termin auch wieder vorbei. Es gab viele interessante Aussteller, von Aura Soma, Blütenessenzen, über Edelsteine, Massageangebote, Klangschalentherapie, bis zu Wing Wave.

Natürlich ist es nicht ganz einfach die Menschen für „ein nichtanfassbares Thema“ wie Feng Shui neugierig zu machen. Da helfen eben kleine Dinge, wie Unikate von Bilder mit den Themen der Elemente oder die witzige Art des Büchleins von „Shaun dem Schaf – mit Feng Shui“.

Den Kontakt zu Menschen auf Messen bekommt gut über die Themen Schlaf oder Kinderzimmer. Die meisten Menschen sind neugierig auf ihre günstige Schlafrichtung und fühlen sich dann entweder bestätigt, oder können ihren weniger erholsamen Schlaf auf die falsche Richtung schieben; obwohl dies nur ein Baustein aus dem Feng Shui Repertoire ist.

Große Nachfrage besteht auch oft zu den Kinderzimmern. Warum ist mein Kind so aggressive, warum ist es so unkonzentriert, warum …..? Oft ist bereits nach kurzer Zeit klar, das Zimmer ist überfüllt mit Spielsachen und zusätzlich ist die technische Ausstattung auch auf dem neuesten Stand.

Ich möchte mich bei allen Besuchern für ihr Interesse bedanken und hoffe, ich konnte erste Einblicke und kleine Tipps für die eigen 4 Wände geben. Sollten noch weitere Fragen auftauchen, zögern Sie nicht mit mir in Kontakt zu treten.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Haben Sie sich den 10. Oktober 2010 im Kalender markiert? Wissen Sie noch, was Sie sich da vorgenommen haben? (klick)

Genau, Sie wollten nach Burgheim zum Gesundheitstag im Länderdreieck Ingolstadt – Augsburg – Donauwörth.

Also dann, wir sehen uns! Ich freu mich auf Sie!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Gesundheit und Wohlbefinden sind in aller Munde. Nun endlich etwas zum Anfassen. Am 10. Oktober 2010 wird in Burgheim im Länderdreieck Ingolstadt – Augsburg – Donauwörth der 2. Gesundheitstag stattfinden.

Die Veranstalter haben keine Mühen gescheut, um Menschen zu finden, die Ihnen ihr Wissen aus dem Bereich der Gesundheit, der Vorsorge und des Wohlbefindens gern anbieten und erläutern.Messe

Es sind viele interessante Aussteller (klick) dabei. Die Palette reicht vom Wellnessbereich, über Gesundheitspflege, Heilarbeiten, Klangschalenmassagen, Edelsteinberatungen, Nummerologie bis zu  Wing Wave und natürlich bin auch ich mit Feng Shui dabei. Zusätzlich werden verschiedene Vorträge und Schnuppervorführungen während des Tages angeboten.

Bei Interesse können Sie sich ausführliche Informationen und gesundheitlichen Tipps holen, die für Sie und Ihre Familie wichtig sind.

Also hoch von der Couch und auf zum Gesundheitstag in Burgheim.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter