Artikel-Schlagworte: „Richtungen“

Das Jahr vergeht im Flug und die großen und kleinen Ereignisse ziehen vorbei.

Nachdem wir bereits schön länger überlegen, haben wir uns dieses Jahr entschlossen unserem Haus einen neuen Anstrich zu geben. Nun ja 15 Jahre haben Spuren hinterlassen.

alt2016

Die ersten Schritte der Angebotseinforderungen, Verhandlungen und Zuschlag waren gemacht.

Jetzt stand die Frage nach der Farbe an. Farben sind ja immer Hilfsmittel bei der Optimierung im Feng Shui. Hiermit können vorhandenen Tendenzen verstärkt oder geschwächt werden. Aber die Frage nach der Farbe für das ganze Haus stellte selbst mich vor eine große Herausforderung. Schließlich soll das Ergebnis einige Jahre an der Wand bleiben.

Unser Malermeister, meinte es wäre ein Cappuccino Haus. Grün würde dem Haus auch stehen. Naja, dass musste ich erst noch setzen lassen. Mein Mann wollte wieder das helle Gelb und ich wollte eigentlich etwas kräftigere Farbe ins Orange.

Aber der Reihe nach. Fragen wie: „Was unterstützt das Haus? Die Hausform, das Hausthema, die Bewohner? Welche Elemente fehlen und können eventuelle durch Farbe ausgeglichen werden? Betrachte ich die Blick- und –Sitzrichtung und verbinde diese? Welche Periode haben wir? „ wollen betrachtet und beantwortet werden.

Bei der Hausform spielt der Grundriss, das Dach und auch Fenster bei der Beurteilung eine Rolle. Wir haben ein rechteckiges Haus – demnach ein Erdhaus mit spitzem Dach – also Feuer. Die Fenster sind auch mehr breit wie hoch – auch Erde.

Das Haus hat Blickrichtung Norden (Wasser) und Sitzrichtung Süden. (Feuer). Ein Ausgleich würde hier Holz bringen. Also die Farbe Grün. Damit hat die Empfehlung unseres Malers durchaus seine Berechtigung.

Nun möchte ich ja keine übergestülpte Farbe nur um mich in Feng Shui Regeln zu pressen. Daher sind immer der eigene Geschmack und die eigenen Vorlieben wichtig.

Grün mag ich sehr – aber in der Natur, nicht als Hausfarbe. Daher ausgeschieden. Wir sind in der Periode 8 – Erde. Diese dauert noch bis 2023. Zuviel und zu starke Erde macht aber träge. Außerdem glaube ich dass bei tristem Wetter Cappuccino aufs Gemüt schlägt. Daher auch ausgeschieden.

Nun bleibt noch der Wunsch meines Mannes nach Gelb und meiner nach einer mehr Orange. Hier haben wir uns auf eine kräftiges sonniges Orange-Gelb geeinigt. Dieses präsentiert schon Feuer. Damit unterstützt es unser Erdhaus, könnte aber zuviel Stagnation verursachen. Daher haben wir uns entschieden, alle Holzbalken in Weiß zu streichen. Hier wird durch das Farbelement Metall die Erde etwas abgeleitet.

Das Ergebnis war das Kopfzerbrechen im Vorfeld wert. Es ist super geworden und selbst wenn es draußen regnet, wirft die Garagenwand ein Sonnengelb ins Haus.

Und wann steht bei Ihnen ein neuer Farbanstrich an? Anhand der genannten Punkte können Sie sich vielleicht leichter entscheiden.neu2016

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter