Artikel-Schlagworte: „Resonanz“

Im Urlaub will man endlich ausspannen, mal keine Fachbücher oder Lektüre lesen, sondern etwas lesen, einfach zur Freude. Hier sind die Geschmäcker sicher höchst verschieden. Die Eine bevorzugt Krimis, der Andere vielleicht mag etwas fürs Herz und der Nächste möchte etwas aus dem spirituellen Bereich lesen. Auf meiner Suche nach geeigneter Literatur ist mir das „Shambhala: Reise ins innerste Geheimnis“ in die Hände gefallen.

Dabei musste ich oft Innehalten, da mir verschiedene Szenen aus meinem Alltag vor Augen gekommen sind. Viele Lebensweisheiten sind einem ja bekannt, aber manches geht im Alltag doch oft in Deckung. Da tut es gut, diese in einem Roman verpackt, wieder zu finden und ins Bewusstsein zu holen. Für mich das ideale Urlaubsbuch!

Verlag: Kamphausen
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3899010312
Preis: 17,80 €

Kurzbeschreibung
Die Suche nach der Wahrheit
Die Journalistin Caroline von Teubner wünscht sich nichts sehnlicher, als der Routine ihres Alltags in Berlin zu entfliehen. Als ihr Wunsch unerwartet in Erfüllung geht und sie nach Neu Delhi, Indien, versetzt wird, nimmt sie die Herausforderung an und fühlt sich schon bald wie eine Marionette in einem Spiel, das andere für sie geschrieben haben. Bedeutungsvolle Zufälle, seltsame Begegnungen, archetypische Zeichen und Symbole bringen sie auf die Spur des legendären Shambhala, des buddhistischen Paradieses. Je mehr sie bereit ist, sich auf die Fragen einzulassen, die sich ihr stellen, desto mehr erfährt sie über das Wesen der buddhistischen Religion und das seit Jahrtausenden gehütete Geheimnis um Shambhala. Was als berufliche Herausforderung begann, wird zu einer ganz persönlichen spirituellen Reise. Auf ihrem Weg nach Shambhala durchlebt Caroline sämtliche Stadien von Verzweiflung und Angst. Sie begegnet ihrem ärgsten Feind, der sie zwingt, sich ihrem eigenen Schatten zu stellen, aber auch der Liebe, einer Liebe, die ihr den Weg zur Wahrheit weist. Am Ende der Reise hat Caroline am eigenen Leib erfahren, wie die Utopie Shambhala Wirklichkeit werden kann…

Viel Spaß beim Entdecken des Buches!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Innehalten

„Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen tiefen Brunnen geworfen wird: Die Wogen glätten sich, der Stein aber wird auf dem Grund bleiben

(Konfuzius)

Innehalten – Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

InnehaltenGlück entsteht oft durch die Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft in der Vernachlässigung kleiner Dinge“

(Wilhelm Busch)

Innehalten – Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Das Zentrum des Baguas nennt man Tai Chi. Diese stellt neben den anderen Bereichen mit seinen Lebensthemen eine Besonderheit dar. Dem Mittelpunkt sind keine speziellen Eigenschaften, Trigramme oder Themen zugeordnet. Im Mittelpunkt vereinen sich die Energien aller anderen Bereiche. Das Tai Chi ist die innere Mitte eines jeden Grundrisses und natürlich Ihres Lebens. Es beinhaltet die Summe aller Lebensthemen. Sind alle Bereiche ausgeglichen, so dass die Energie frei fließen kann, so fühlen Sie sich ausgeglichen und voller Lebenskraft und Gesundheit.Tai Chi

Lassen Sie sich leicht aus der Ruhe bringen? Haben Sie das Gefühl oft neben sich zu stehen? Dann betrachten Sie Ihre Umgebung Schritt für Schritt, in allen Bereichen. Räumen Sie auf, entfernen Sie Gerümpel und schwere Möbel, damit die Energie gleichmäßig durch alle Bereiche fließen kann. Achten Sie auf gute Beleuchtung. Mit Licht können Sie die Energie der Mitte anregen, sollte dieser Bereich aufgrund der Bauweise, dunkel und schwer wirken. Holen Sie sich Leichtigkeit und Ausgeglichenheit. Vergessen Sie nicht, Ihre Wohnung ist die Resonanz, der Spiegel von Ihnen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

InnehaltenGlück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst, ohne selbst davon ein paar Tropfen abzubekommen.“

(Ralph Waldo Emerson)

Innehalten – Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

InnehaltenAls Xing Mitglied ist man meist in verschiedenen Gruppen unterwegs. Hier werden unter anderem Newsletter verschickt. Letztens bekam ich wieder einen. Dieser war aber etwas anderes, als die mit Hinweise auf Veranstaltungen, Seminaren, Regeln usw. ….Ein Rundschreiben der leisen Töne. Genau dieser Töne, die ich mit Innehalten meine. Ob auf einer Bank sitzen und die Wolken beobachten, die summenden Bienen, die Wiese oder auch mal gar nichts tun. Solche kurze Momente des Staunens und Seins sollte man sich so oft wie möglich gönnen.

Mit Genehmigung des Autors Gerwin Jung hier das Rundschreiben:

Hallo Du,

……..überleg mal, wie viele große Wissenschaftler es gibt, die Unglaubliches entdeckt haben. Doch ein Nobelpreisträger ist nicht unbedingt ein Meister, ein Erwachter. Er kann genauso gut ein Vollidot sein.

Man stirbt weil man geboren wird. Wenn man jung ist, denkt man immer der Tod treffe nur die anderen.

Würde man hingegen schon als Kind lernen, dass er Teil des Lebens ist und ins Leben integriert werden kann, wäre das Leben viel schöner, denn es wäre um diesen Kontrast und dise Dimension reicher.

Um das zu begreifen, musst du nicht gleich sterben du kannst ruhig hundert Jahre alt werden -Hauptsache, dir ist bewusst, dass dein Leben und dein Tod letztlich dasselbe sind.

Nur ist heute über den Tod zu sprechen genauso tabu, wie früher über Sex zu sprechen. Im heutigen Jahrhundert sprach bei Tisch niemand über Sex. Heute schon, aber über den Tod?

Gott & Allah & ……bewahre

All diese Gedanken führen auf etwas zu, was vielleicht die einzige wirkliche Erkenntnis meines Lebens ist:

……………..dass man die Welt anders betrachten muss!!!!

Deshalb betrachte sie auf deine Art, ja DU, mit größter Empfindsamkeit, Sie ist da, und sie ist wunderbar. Nur betrachten wir sie alle auf die gleiche Weise und immer häufiger mit den verdammten Hilfsmitteln der modernen Technologie. Wir betrachten sie nicht mehr so, wie sie ist, und wir betrachten sie nicht mit unseren eigenen Augen.

Du oder man ist so ein wertvoller Mensch, ob z.B. als Mutter oder Vater. Sohn oder Tochter ….

Halt hin wieder ein! Halt ein und lass dich vom Staunen über diese Welt ergreifen.

Setz dich eine Viertelstunde hin und horch auf die Stille. Hör Ihr zu, versuch sie zu spüren!

Wer tut das schon?

Klingeling! Tut-tuut Brumm- brumm! Peng..

Die Welt dreht sich weiter …

Millionen von Ameisen, herrlichen Schmetterlingen, Grashalmen, kommen und gehen, und du hast sie nicht einmal bemerkt. Ein Zug der durch den Tunnel saust.

Und du hast eine Chance verpasst -besser zu werden, reicher zu werden

Das ist im Grunde so einfach und banal und doch eine große Entdeckung, findest du nicht auch?

WER EIN PROBLEM HAT; HÄLT NUR ALLZU SELTEN INNE, UM IN DER STILLE AUF DIE SEINES HERZENS ZU HORCHEN.

Die meisten stürzen sich in die Menge, gehen ins Kino oder suchen sich ein Abenteuer, um sich zu betäuben, um zu vergessen.

Statt einfach mal inne oder einzuhalten….

Bis plötzlich der Tag kommt, der Tag ……

Und deshalb muss ich mich mal eine bestimmte Zeit zurück ziehen, bitte entschuldigt, wenn es bei mir dauert wenn ich mal antworte oder mal wieder im Forum bin.

Da bleibt für heute nichts zu sagen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Innehalten
Bei meinen Überlegungen zu den nächsten Themen, kam mir die Idee zu etwas Allgemeinen zu schreiben, nicht nur zum Thema Feng Shui. Eine Gruppe mit Weisheiten und Sprüche, die immer wieder dazwischen auftauchen sollen. Kleine Zwischenstationen zum Verweilen, Nachdenken und Verändern des Blickwinkels. Man weiß es eigentlich, lebt es aber in der Hektik des Alltags nicht bewusst oder nimmt sich nicht die Zeit. Meist geht es dabei ja um Gedanken zur Selbstbetrachtung, um innere Werte und um Glück.

Feng Shui hat eigentlich nichts mit Sprüchen zu tun, sondern es betrachtet die Interaktion zwischen Menschen und Umgebung. Da ich aber vom Ansatz ausgehe, „wie Innen so Außen, wie oben so unten…“, denke ich, dass auch Lesen von Weisheiten mit dem kurzen Aufflackern von Erkenntnis etwas für das innere Wachstum von Menschen tun kann. Und das wirkt sich nach dem Ansatz der Spiegelung „wie Innen so Außen“ auch wieder auf unser Umfeld aus.

Mehr speziell zum Thema „Glück“ in einem der nächsten Beiträge. Abschließend und gleichzeitig als Beginn der Kategorie „Innehalten“ eine kleine Weisheit.

„Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin, sie zu sehen, ein Auge dafür zu haben.“
(Li Tai-Phe)

Öffnen Sie Ihre Augen und Ihr Herz und erkennen Sie Ihr Glück.

Innehalten – Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Vor kurzem wurde während eines Gesprächs über meinen Blog die Frage aufgeworfen: „Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Esoterik und Spiritualität?“…

Nach kurzem Luftholen und Blitzgedanken durch mein Gehirn schießend, war meine Antwort darauf: „Esoterik beschäftigt sich mit Vorhersagen durch Kartenlegen, Pendeln und andere Zeremonien, Räuchern….eben Handlungen. Spiritualität ist für mich persönlich, Wachstum und Weiterentwicklung meiner Selbst.“

Da ich aber nicht wirklich wusste, ob diese Antwort allgemein gültig ist, es überhaupt eine feste Definition dafür gibt, habe ich mich natürlich auf die Suche durch das www gemacht, um darüber etwas zu finden. Sehr schwierig, selbst mit Hilfe des Internets.

Esoterik ist sicher ein sehr weiter Begriff, der oft für unerklärliche nicht ganz dem wissenschaftlichen Weltbild entsprechende Handlungen herhalten muss. Unter dem Begriff werden verschiedene Strömungen und Richtungen zusammengefasst. Selbst in Wikipedia liest man die Aussage, dass es keine allgemeingültige Definition für diesen Begriff (Gegenstand) gibt.

Zum Begriff Spiritualität (Spirit = Geist) sieht es nicht wirklich besser aus. Eine geistige Verbindung zum Transzendenten, zur Unendlichkeit oder etwas Geistlichem. Geistliches wird allerdings eher mit mit Religiös als mit Geistig in Verbindung gebracht.

Spiritualität ist für mich eine Lebensweise. Keinesfalls eine Religion. Durch gelebte Spiritualität hilft es mir mit Selbsterfahrungen und Bewusstseinserweiterungen den Sinn hinter den Dingen zu sehen und zu verstehen oder zu fühlen.

Der Psychologe Rudolf Sponsel definiert Spiritualität als mehr oder minder bewusste Beschäftigung „mit Sinn- und Wertfragen des Daseins, der Welt und der Menschen und besonders der eigenen Existenz und seiner Selbstverwirklichung im Leben“.

Ja und was ist nun der Unterschied? Einen sehr schönen Satz habe ich im Blog von „Lichtwelten“ dazu gefunden:

>>>Spiritualität kann man Leben, Esoterik kann man kaufen. <<<<

Dem möchte ich mich anschließend.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Das Gesetz der Resonanz besagt, dass wir das erleben, was mit uns in Beziehung steht – damit hat jeder die Wohnung, die momentan zu ihm passt. Klingt hart, vor allem wenn uns damit bewusst wird, dass wir damit selbst Schöpfer unser eigener Realität werden bzw. sind.

Wie wir wohnen, leben und arbeiten ist kein Zufall. Bewusst oder unbewusst wählen wir immer das aus, was mit uns zu tun hat. Die Umgebung außen wirkt auf uns genauso wie wir auf die Umgebung.

“Wie Innen so Außen – Wie Oben so Unten” – Alles findet im äußeren Umfeld seine Entsprechung.

Hier setzt Feng Shui an. Die Gestaltungen der Räume aufgrund der Analyse, werden nach der Umsetzung im Äußeren als Veränderung wahrgenommen und bewirken nun die Veränderungen im Innen.

Der Ansatz von ganzheitlichem Denken und Handeln ist die Grundvoraussetzung um positive Veränderungen zu starten, denn selbst das beste “Feng Shui Haus” erspart niemandem sich selbst weiterzuentwickeln. Es unterstützt uns beim Umgang mit den uns wichtigen Themen. Damit wird das Potential für die persönliche Weiterentwicklung freigesetzt und verbessert dadurch unsere Lebensqualität.

Haben Sie den Mut dazu!

Herzlichst
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter