Artikel-Schlagworte: „Kua“

Erholsamer Schlaf ist in unserer hektischen, immer schneller werdenden Zeit für unsere Gesundheit wichtig. Aber gerade weil unser Alltag mit vielen Dingen voll gepackt und mit Eindrücken überfrachtet ist, Termindruck und Informationsflut unsere Gedanken nicht zur Ruhe kommen lassen, bleibt oft wenig Zeit für Pausen während des Tages.

Umso wichtiger wird unser Schlafzimmer, um während der Nacht wieder Kräfte zu tanken. Ich habe schon etliche Menschen gehört, die über Schlafstörungen klagen, schlecht einschlafen oder nicht durch schlafen können.

Eine Feng Shui Beratung umfasst die komplette Wohnung, da nur eine Gesamtbetrachtung Sinn macht. Allerdings wird auf den Schlafplatz zusätzlich Aufmerksamkeit gelegt.
Schlafzimmer
Hier wollen wir zur Ruhe kommen, um am Morgen entspannt und erholt aufzuwachen. Achten Sie auf die Position des Bettes. Möglichst weit entfernt von der Tür und mit Blick auf diese. Stellen Sie es nicht zwischen Tür und Fenster, da der Chi Fluß Sie nicht zur Ruhe kommen lassen wird. Das Kopfende sollte sich an einer festen Wand befinden. Die Möbel sollten nicht erdrückend wirken und keine scharfen Ecken und Kanten haben. Sollten offene Dachbalken über Ihrem Bett verlaufen, bringen Sie Stoffbahnen an, um das Chi der Kanten zu stoppen.

Zusätzliche Optimierung können Sie durch die Ausrichtung in eine für Sie Ihre günstige Richtung. Diese ergeben sich aus der Kua Zahl (klick).

Bitte bringen Sie keine Regale über dem Kopf an und verwenden Sie keine düsteren Bilder. Für die Wände nutzen Sie Pastelltöne.

Verbannen Sie nach Möglichkeit auch Spiegel aus Ihrem Schlafzimmer. Mit geschlossenen Augen können Sie sich sowie so nicht betrachten. Sollte eine Spiegeltür in Ihrem Schrank integriert sein, tauschen Sie diese einfach mit einer anderen Tür aus, damit Ihr Bett nicht gespiegelt wird. Schließlich möchten Sie ja nicht Ihre verbrauchte Energie zurück gespiegelt haben.

Auf Pflanzen, Wasserbrunnen, bewegte Mobile sollten Sie im Schlafzimmer verzichten. Hier kann die Yang Energie erholsamen Schlaf verhindern.

Schauen Sie sich bewusst Ihr Schlafzimmer an. Oft helfen bereits kleine Veränderungen, um wieder zu erholsamen Schlaf zu finden.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Zu Schulbeginn ist immer eine gute Zeit sich wieder einmal intensiver mit dem Kinderzimmer zu beschäftigen. Hier sollen unsere Kinder konzentriert lernen, erholsam Schlafen finden und kreativ Spielen. Glauben Sie mir, ich weiß aus Erfahrung mit meinen 3 Kids, welche Herausforderung dies bedeutet.

Eine der größten Anforderungen ist die Tatsache, dass in diesem Zimmer eigentlich 3 Räume vereinigt sind, in denen die unterschiedlichsten Tätigkeiten ausgeführt werden. Die wenigsten können ihrem Kind nun 3 Räume zur Verfügung stellen. Deshalb heißt hier das Zauberwort „Teil-Bereiche bilden“, die optisch von einander getrennt sein sollten.

Schlafbereich
Stellen Sie das Bett nicht zwischen Tür und Fenster. Der Kopf sollte immer fest an der Wand und nicht frei im Raum stehen. Unter einem Hochbett sollte sich keinesfalls ein Schreibtisch befinden. Eine Kuschelhöhle ist hier sinnvoll.

ArbeitsbereichKinderzimmer
Auch der Tisch sollte außerhalb des direkten Energieflusses stehen. Keinesfalls vor das Fenster und nicht mit dem Rücken zur Tür. Sonst sieht das Kind nicht, wer zur Tür hereinkommt. Es bleibt ein ungutes Gefühl eines möglichen „Angriffs“ von hinten. Der Blick soll ins Zimmer hinein und nicht gegen die Wand gerichtet sein, sonst hat man wirklich so etwas wie ein Brett vorm Kopf. Bei der Ausrichtung des Schreibtisches und des Betts kann die Kua Zahl (klick) Unterstützung bieten.

Spielbereich
Dieser Bereich sollte sich etwas weiter entfernt vom Bett befinden. Der Mittelpunkt kann mit einem Teppich markiert werden. Helle Beleuchtung und Platz für die Kreativität ist wichtig. Für die Spielsachen sollten Ordnungssysteme wie Kisten etc. genutzt werden.

Blick auf:

  • Ein Kinderzimmer ist kein Elektro Geschäft, Computer, Fernseher, Radiowecker gehören nicht ins Kinderzimmer
  • Bei mehreren Kindern reicht ein PC, der zentral steht–Passwort für jeden Nutzer
  • Vermeiden Sie Durchgangszimmer oder Glastüren, um Ihren Kind den benötigter Rückzug und Privatsphäre zu geben.
  • Tipp: Spielsachen, die gerade nicht so hoch im Kurs stehen, für eine Zeitlang komplett aus dem Zimmer zu räumen. Damit habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht.
  • Aufräumen nicht als Strafe, kaputte und alte Dinge sofort entsorgen.
  • Mit Tüchern, Pflanzen und Dekoketten können Sie Ecken, Mauerkanten entschärfen oder auf gerundete Kanten achten

Beobachten Sie Ihr Kind. Kinder reagieren noch sensibler auf die Umgebung und spüren was ihnen gut tut. Wo spielt es am liebsten, wie liegt es im Bett und wo erledigt es am besten seine Hausaufgaben. Vielleicht lassen Sie diese Erkenntnisse bei der Umgestaltung einfließen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Sofort Einschlafen, tief und fest Durchschlafen, frisch, erholt und ausgeruht den Tag beginnen. Für mehr Menschen, als man glaubt, ist das ein dringender Wunsch. Viele schlafen schlecht ein bzw. nicht durch. Verzweifelt wachen manche bereits sehr früh auf und können nicht mehr einschlafen. Das Schlafzimmer, ein Raum der bei jeder Feng Shui Beratung im Privatbereich extra Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Das Schlafzimmer soll uns zur Ruhe bringen. Einfache schlichte Möbel, ohne scharfe Kanten und ohne überladende Dekoration sind erste Schritte zur Entspannung. Auch hier ist wichtig darauf zu achten, dass das Bett nicht genau zwischen Tür und Fenster steht, da sonst der Chi Fluss einen entspannten Schlaf verhindert und damit unser Wohlbefinden beeinflusst. Möglichst weit entfernt von der Tür, aber mit Blick auf den Raum. Stellen Sie Ihr Bett mit dem Kopfende an eine feste Wand und vermeiden Sie Regale über dem Kopf oder düstere Bildern an den Wänden. Bei der Farbwahl sollten Sie keine grellen aktivierenden Farben, sondern Pastelltöne wählen. Für die Ausrichtung des Bettes können Sie auch Ihre günstige Richtung aufgrund Ihrer Kua Zahl nutzen (klick). Schwieriger wird es sicherlich, wenn jeder Partner unterschiedlich günstige Richtungen hat. Hier wird dann geschaut, wem das Zimmer bessere Unterstützung bietet und entsprechend berücksichtigt.

Ein Monteur erzählte mir, dass ich seinen Schlafplatz untersuchen müsste, da er schlecht schlafe. Augenzwinkernd meinte er, vielleicht habe er eine Wasserader im Zimmer. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass er ein Wasserbett besitzt. Persönlich stehe ich einem Wasserbett sehr skeptisch gegenüber. Durch das Wasser verursacht jede Bewegung Unruhe und die Heizung Elektrosmog. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen. Als Empfehlung bei Schlafzimmergestaltung gebe ich elektrische Geräte wie z. B. Radiowecker oder Fernseher zu entfernen. Für mich gehört dazu auch das Wasserbett – aber diese Entscheidung ist sicherlich so etwas wie ein Glaubensbekenntnis.

Ein weiteres Thema sind Spiegel. Nach Möglichkeit sollten Sie keinen Spiegel im Schlafzimmer haben. Ich weiß, dass bei Schlafzimmerschränken oft Spiegel auf den Außentüren angebracht sind. Tipps zum Zuhängen finde ich nicht wirklich geschmackvoll. Alternativ tauschen Sie die Schrank(spiegel)türen zum Beispiel so, dass Ihr Bett nicht gespiegelt wird oder nutzen einen Paravant.

Ganz erstaunt hörte ich zu, als mir vor kurzem eine Schlafzimmerberaterin erzählte, dass jemand ihren Spiegel im Schlafzimmer mit Symbolen versucht hat zu entstören. Entstörungszeichen verwende ich bei anderen Gegebenheiten auch. Aber Spiegel stören nicht wie Wasseradern, Erdverwerfungen oder Blockaden. Spiegel werfen etwas zurück und speziell im Schlafzimmer ist es verbrauchte Energien – Chi. Auf alle Fälle werde ich mich dazu noch einmal erkundigen.

Feng Shui Maßnahmen müssen keine dramatischen Veränderungen sein, gehen Sie bewusst durch Ihr Schlafzimmer. Vielleicht entdecken Sie Kleinigkeiten, die Sie verändern können und kommen damit bereits einem entspannten Schlaf ein Stück näher.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Es gibt günstige und ungünstige Richtungen bei Feng Shui Auswertungen. Das Ziel ist es bestimmte Möbel im Zusammenhang mit der für Menschen günstigen Richtungen zu stellen. Das kann der Lieblingssessel, der Schreibtisch der Essplatz oder das Bett sein. Allerdings sollte eine solche Ausrichtung nicht mit Zwang durchgeführt werden. Es ist eine Möglichkeit der Unterstützung zu mehr Leistung und Wohlbefinden bei einer Empfehlung.
Es ist nicht der Sinn von Feng Shui, das Bett z. B. quer im Zimmer aufzustellen nur damit es die beste Richtung ist. Feng Shui integriert. Feng Shui behindert nicht.

Obwohl diese 4 unterstützenden Richtungen alle bestimmte Schwerpunkte haben, ist es besser eine zu nutzen, die vielleicht nicht ganz den Bestimmungen entspricht, als in eine ungünstige Richtungen zu schauen oder mit dem Kopf zu liegen.

Da Sie aufgrund des vorangegangenen Artikels bereits Ihre KUA Zahl wissen, können Sie nun einfach Ihre Richtungen bestimmen und nutzen.

Günstige Richtungen für die Kua Zahlen sind:

  • 1 = Südosten, Osten,  Süden, Norden
  • 2 = Nordosten, Westen, Nordwesten, Südwesten
  • 3 = Süden, Norden, Südosten, Osten
  • 4 = Norden, Süden, Osten, Südosten
  • 6 = Westen, Nordosten, Südwesten, Nordwesten
  • 7 = Nordwesten, Südwesten, Nordosten, Westen
  • 8 = Südwesten, Nordwesten, Westen, Nordosten
  • 9 = Osten, Südosten, Norden, Süden

Probieren Sie es aus. Ob den Schreibtisch ein wenig verschieben, oder vielleicht den Platz am Esstisch tauschen. Berichten Sie mir von Ihren Erfahrungen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Die Kua Zahl spielt bei Feng Shui Auswertungen eine große Rolle. Sie gibt die Energie an die uns bei unserer Geburt empfangen hat und wir uns deshalb damit gut fühlen. Diese Zahl wird im Feng Shui für spezielle Auswertung genutzt, wie z. B. die fliegenden Sterne, um die Einflüsse der Energiequalitäten mit denen der Personen zu betrachten oder für die Bestimmung der günstigen Richtungen. Sie ist aber nicht zu verwechseln mit dem Geburtselement, welches Aussagen in der chinesischen Astrologie zulässt. Hinter jeder Kua Zahl steht ein Element und ein Trigramm mit seinen Eigenschaften.

Sie wird aufgrund des Geburtsjahres und des Geschlechts berechnet. Allerdings beginnt die Jahresberechnung nicht wie bei uns mit dem 01. Januar. Hier ist der Jahresbeginn immer etwas unterschiedlich. Darauf ist bei der Berechnung vor allem bei Menschen zu achten, die im Januar oder Februar geboren sind. Hier könnte es sein, dass sie vielleicht in der Zuordnung zum vorangegangenen Jahr gehören.

Beispiel Geburtsjahr 1969

Quersumme der letzten beiden Ziffern: 6 + 9 = 15
Quersumme: 1 + 5 = 6

Bei Männern wird die berechnete Zahl von 10 abgezogen, ergibt im Beispiel die Kua-Zahl 4 , solange das Ergebnis zweistellig ist, muss immer eine Quersumme gebildet werden.

Bei Frauen dagegen sind zu der berechneten Zahl 5 hinzu zuaddieren =6+ 5 = 11, nochmals die Quersumme und hier ergibt es die persönliche Kua-Zahl: 2.
Wenn bei Berechnungen eine zweistellige Summe ergibt, ist wieder eine Quersumme zu bilden.

Die Kua Zahlen und ihre Zuordnung zu den Elementen und das Trigramm

  • 1 = Wasser                                        Kan
  • 2 = Erde                                             Kun
  • 3 = Holz                                             Chen
  • 4 = Holz                                             Sun
  • 5 = Erde = Frauen 8 und Männer 2       siehe bei entsprechenden Zahlen
  • 6 = Metall                                           Chien
  • 7 = Metall                                           Tui
  • 8 = Erde                                             Ken
  • 9 = Feuer                                           Li

Diese Elemente stehen alle in Wechselbeziehung (klick) zueinander. Mit Hilfe dieser Beziehungen der Elemente können Einflüsse gesteuert, optimiert oder entschärft werden und bei der Gestaltung der Räume und Umgebung genutzt werden.

Fragen? Einfach stellen, per Mail oder Kommentar….

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Oft gibt es Probleme, die immer wieder auftauchen und sich nicht oder nur schwer erklären lassen. Ob in der Partnerschaft, der Karriere oder beim Thema Geld. Besonders zu letzteren wird gern, beim Feng Shui Berater nachgefragt.

Feng Shui basiert auf universellen Gesetzmäßigkeiten in einem lebendigen System in dem Alles mit Allem verbunden ist. Jede Veränderung hat auch eine Wirkung. Verändere ich etwas in meiner Wohnung, wird sich die Wirkung der Energie auf mich verändern. Ob besser oder schlechter, hier kann eine Auswertung mit entsprechenden Empfehlungen Unterstützung zu Veränderungen und Verbesserungen geben.

Feng Shui unterstützt die Menschen dabei sich ihre Räume und eine Umgebung zu schaffen, um das gegebene vorhandene Potential bestmöglich auszuschöpfen und es positiv für sich zu nutzen. Das kann sowohl im privaten aber auch im geschäftlichen Bereich sein. Besondere Schwerpunkte sind dabei meist Schlafzimmer, Kinderzimmer oder z. B. der Arbeitsplatz.

Es ist ein Anfang zu wissen, welche Schlafrichtung für mich am Besten ist, wie mein Schreibtisch stehen soll oder welche Farben und Formen positiv auf mich wirken. Hier habe ich gerade bei Kindern die Erfahrung gemacht, dass kleine Veränderungen erfolgreich sind. Oftmals können diese gar nichts dafür, wenn sie sich nicht konzentrieren können, zappelig oder aggressiv sind. Sie sitzen lediglich am falschen Platz oder sind mit Farben und Formen umgeben, die nicht günstig für sie sind.

Diese Empfehlungen für die günstigen Richtungen werden aufgrund der Kua Zahl gemacht, die sich aus dem Geburtstage/Jahr und des Geschlechts berechnet. Positive Richtungen für sich zu Hause oder am Arbeitsplatz nutzen – ein kleiner Baustein aus der Palette einer Feng Shui Beratung. Wollen Sie Ihre Richtungen kennenlernen, dann schreiben Sie mir.

“Nichts verändert sich – außer du veränderst dich”

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter