Artikel-Schlagworte: „Gleichgewicht“

Wir hatten einen wundervollen Sommer und einen frühlingshaften Herbst. Aber jetzt werden die Tage kürzer. Man geht im Dunkeln aus dem Haus und kommt auch meist erst zurück, wenn es wieder dunkel ist. Die Natur legt sich schlafen. Es kommen Tage voller Nebel, Wind und Kälte.

Die meisten können dann in dieser Phase die Adventszeit kaum erwarten. Adventszeit mit bunten Lichtern, vielen Kerzen, duftenden Plätzchen, heißen Tees und knisternden Feuer.

Weihnachten_Yang

Obwohl die Adventszeit nichts mit Feng Shui zu tun hat, hilft sie uns doch unser Gleichgewicht zu halten. Die kalten, nassen, nebligen Tage präsentieren uns mit voller Wucht die Yin Energie. Natürlich brauchen wir auch diese, um Einkehr und Rückschau zu halten. Aber manchen Zeitgenossen wird diese Rückbesinnung auf sich selbst meist zu viel und rutschen dann in den Herbstblues ab.

Mit Hilfe unserer bunten, glitzernden Deko und den wunderbaren Düften geben wir dem Gegenpol – der Yang Energie – Raum und schaffen durch diesen Ausgleich wieder eine angenehme Atmosphäre in unserer Umgebung.

Wenn Sie merken, die Tage schlagen Ihnen aufs Gemüt, holen Sie Ihre Adventsdeko einfach ein paar Tage früher raus und heben die Stimmung.

Aber passen Sie auf. Um ein harmonisches Gleichgewicht in Ihre Räume zu bringen, sollten Sie es mit blinkender und glitzernder Deko nicht übertreiben. Denn wenn die Yang Energie wieder das Übergewicht hat, kann leicht Stress und Hektik entstehen.

Ich wünsche Ihnen eine sichere Hand für die Gestaltung Ihres harmonischen Zuhauses.

Herzlichst
Jacqueline Berger

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter