Artikel-Schlagworte: „Gestaltung“

Bei jeder Feng Shui Beratung erhalten Sie Empfehlungen für die Gestaltung Ihrer Räume. Wichtig ist mir dabei, dass der Geschmack des Kunden auch in seine Umgebung Einzug hält.

Die Empfehlungen setzten sich aus Formen, Farben oder Materialien zusammen. Aus diesem Potpourie können sich die Gestaltungselemente gesucht werden, welche jedem persönlich willkommen sind und nicht wegen eines „Feng Shui Stempels“ zum Einsatz kommen.

Neben Farbe und Dekoartikeln finde ich Wandtattoos eine super Möglichkeit, verschiedene Elemente einzubringen. Da können Holzakzente durch Pflanzen–Tattoos geklebt werden, Küchen durch duftende vermittelnde Kaffeetassen einladend gemacht und Kinderzimmer aufgepeppt werden. Sogar Schlafzimmer können durch Tattoos zum Träumen einladen oder mit eigenen Sprüchen neuen Flair bringen.

Hier sind de Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt für jeden Raum das passende Tattoos. Und das gute daran, wenn man Veränderungen wünscht, braucht man nicht gleich die gesamten Räume neu zu streichen – das bringt auch ein neues Tattoo!

Einen ersten Eindruck finden Sie hier! www.deine-wandtattoos.de

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Endlich passen Wetter und freie Zeit zusammen. Gartensachen an und raus. Beete von Pflanzenreste befreien, um den ersten Blumen zu mehr Sonne zu verhelfen, einige Büsche und Bäume schneiden, Stauden aus dem letzten Jahr stutzen, Blätter vom Rasen fegen. Es macht richtig Spaß endlich wieder etwas zu tun.

Frühling steht im Feng Shui für den Neubeginn, für Wachstum. Jetzt sollten die nächsten Ziele geplant werden. Auch im Garten haben die Themen des Baguas ihren Platz. Hier können Sie Ihre persönlichen Themen – genau wie im Haus – umsetzen und gezielt optimieren.

Wir werden uns dieses Jahr den Westen vornehmen. Das Klettergerüst ist langsam morsch und soll weg. Der Westen ist der Bereich der Kinder, der Kreativität aber auch der Projekte. Deshalb sollten Sie diesem Bereich auch Ihre Aufmerksamkeit schenken, wenn Ihre Kinder bereits groß und selbständig sind. Denn nichts ist doch schlimmer, wenn wir keine Kreativität, keine Ideen mehr haben oder vielleicht keine neuen Ziele in Angriff nehmen wollen.

Wir haben uns nun zusammen mit unserem Jüngsten für eine Erweiterung des Weidentipis mit Blick auf den Sandkasten entschieden. Ach ja, und der Sandkasten liegt im Südwesten und wird zu einer offenen Feuerstelle umgebaut. So entwickelt sich neben den Kindern eben auch der Garten.

Krönender Abschluss unseres ersten Gartenarbeitstages war das Abschlussfeuer. Der Berg aus trockenen, von den Beeten geräumten und geschnittenen Pflanzen war doch recht groß geworden – zur Freude der Kinder, die nicht genug davon bekommen konnten, immer noch ein Zweiglein in das Feuer zu werfen. Erschöpft, verräuchert aber glücklich ging der erste Gartentag 2011 zu Ende.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Farben sind eines der wichtigen Hilfsmittel im Feng Shui. Mit Farben bringen Sie die benötigten Energien ein, um die Optimierungsvorschläge umzusetzen. Jedes Element hat dabei eine bestimmte Farbzuordnung.

Oft wird von schlechten Farben gesprochen. Aber natürlich gibt es keine schlechten Farben. Wie sollte auch eine Farbe schlecht sein? Die Anwendung der Farbe kann höchsten unterstützend von ungünstigen oder günstigen Energiekonstellationen sein. Ersteres ist aber nicht das Ziel bei einer Feng Shui Beratung. Hier werden dann die ungünstigen Energie geschwächt und die günstigen gestärkt. Jeder möchte doch in einer ihn stärkenden, unterstützenden Umgebung leben und wohnen.

Farben sind aber auch Geschmackssache. So werden Sie Farbempfehlungen erhalten, die Sie selbstverständlich noch durch die Bandbreite der Abtönung, Ihrem Bild von einem schönen Zuhause anpassen können. Wichtig dabei ist zu wissen, welches Element (hier) eingebracht werden soll. Dann können Sie die Farbe entsprechend aussuchen. Berücksichtigen Sie dabei aber immer die Yin oder Yang Prägung des Raumes. Bei ruhigen Yin Räumen wählen Sie den Farbton entsprechend in Pastell. In aktiven Yang Räumen dürfen Sie dann zu richtig knalligen Farben greifen.

Selbstverständlich gibt es noch andere Mittel für Optimierungen. Auch Formen und Materialien sind jeweils Elementen zugeordnet. Sie müssen also nicht unbedingt Ihre Wände streichen. Sie können eben auch durch ausgesuchte Formen und Materialien bei Möbeln und anderen Gegenständen arbeiten.

Ja, und auch Feng Shui Berater müssen ab und an renovieren. Nun stehe auch ich mal wieder vor der Qual, einen Farbton aus der riesigen Auswahl der Farbpaletten zu erwählen! – Das Element weiß ich ja schon ;)!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Wie bereits im vorherigen Artikel (klick) gesagt, vermittelt der Eingangsbereich einen ersten Eindruck von den Bewohnern. Es ist das Aushängeschild bzw. die Visitenkarte der Menschen, die hier zu Hause sind.

Durch die Wohnungstür betritt man nun den inneren Bereich der Bewohner. Hier erhält man einen ersten tieferen Eindruck. Fällt der erste Blick auf die übervolle Garderobe und einen Haufen Schuhe? Oder fühlt man sich bereits beim Ankommen durch die harmonische Farben und die saubere und aufgeräumte Umgebung willkommen?

Ein Flur oder Diele sollte einladend gestaltet sein, weder überdimensioniert noch winzig und eng. Das Verhältnis zum Gesamtgrundriss sollte stimmen. Die Größe zeigt uns das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Ohne eine Bewertung über gut oder schlecht abzugeben: Ist er sehr klein werden die Bewohner eher zurückgezogen sein, ist er sehr groß kann man sehr offene Menschen finden.

Jetzt werden Sie sicher sagen, na ja der Bereich war schon so, als ich eingezogen bin und baulich kann ich nichts ändern. Das ist ja richtig, aber Sie haben sich die Wohnung ausgesucht und das heißt, Sie haben sich mit der Wohnung identifiziert.

Spannend ist es auch den Bagua Bereich zu betrachten, in welchem der Eingangsbereich liegt. Das ist ein Thema, welches die Bewohner immer wieder beschäftigt. Bitte denken Sie aber daran, das Bagua nicht an den Eingangsbereich anzulegen, sondern die Himmelsrichtungen zu beachten. Dann finden Sie auch Ihr wirkliches Thema.

Vermeiden Sie Spiegel, Treppen oder weitere Eingängen genau gegenüber. Halten Sie Ordnung und lassen Sie an der Garderobe Platz für Gäste. Stellen Sie frische Blumen auf. Bei langen Fluren nutzen Sie Pflanzen und Dekogegenstände zur Entschleunigung des Chi.

Einen freundlichen Empfang wünschen wir uns alle. Ob bei Freunden oder im eigenen Heim. Bei Letzterem haben Sie es aber selbst in der Hand!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Der erste Eindruck zählt und ist äußerst selten rückgängig zu machen. Wenn man ein Grundstück oder ein Treppenhaus betritt, erhält man einen ersten Eindruck von den Menschen, die hier leben. Auf diesem Weg folgt auch das Chi in unser Zuhause. Und von welcher Beschaffenheit es ist, hängt viel von der Gestaltung der Umgebung des Eingangs ab.

Stehen überquellende Mülltonnen direkt im Eingang, stapeln sich daneben Sperrmüll oder verhindert vielleicht ein Dornengestrüpp den gefahrlosen Zugang? Wenn das Chi auf solch einem Weg ins Haus kommt, wird es sicherlich nicht die beste Energie zu uns herein tragen. Deshalb ist es wichtig auch vor der eigenen Wohnungstür kritisch zu schauen.

Betrachten Sie diesen Bereich einmal mit den Augen eines Fremden. Was gefällt Ihnen, was stört?  Pflanzen und Dekorationen sollten den Eingang nicht verdecken, sonst werden Sie ja nicht gefunden. Schneiden Sie auf dem Weg zum Eingang große Pflanzen zurück, suchen Sie andere Plätze für die Mülltonnen oder säumen Sie diese z.B. durch eine kleine Hainbuchenhecke oder ein Mülltonnenhäuschen. Bringen Sie Sperrmüll oder andere Ablagerungen zu den entsprechenden Abgabestellen.

Gestalten Sie Ihren Eingang hell mit Licht, Pflanzen auf Treppen versehen Sie mit ansprechenden Übertöpfen, nutzen Sie einladende Farben und lassen Sie sich ein schönes Namensschild fertigen. Es wird Ihren Eingang gleich in einem anderen Licht erscheinen lassen. Der Eingang ist schließlich Ihre Visitenkarte.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Neue Möbel, versetzte Wände und Türen, oder gar gleich eine neue Wohnung? Was kommen für Änderungen nach einer Feng Shui Analyse (klick) auf mich zu? Fragen, welche vor einem Beratungsgespräch auftauchen und auf Antworten warten! Es kursieren so manch komische Vorstellungen, was einen erwarten könnte.

Bei einer Beratung werden Strukturen und Energien des Hauses und somit auch Stärken und Schwächen aufgedeckt. Manchmal vielleicht ist es unbequem der Situation ins Auge zu blicken. Aber durch gezielte Umsetzungen von Empfehlungen können belastende Situationen entschärft oder positive unterstützt werden. Sicher gibt es in einem Haus immer Bereiche, welche ungünstigere Energien haben. Aber genauso finden sich dann auch positiven Energien. Eben wie beim Yin und Yang.

Sie müssen keine Wände versetzen, neue Möbel anschaffen oder umziehen. Meist können die Empfehlungen mit Hilfe der bereits vorhandenen Gegenstände weitgehend umgesetzt werden. Es ist Ihre Entscheidung, ob es neue Möbel, Raumtausch oder ein neuer Farbanstrich ist. Lassen Sie Ihre Fantasie fließen.

Meine grundsätzliche Antwort auf ängstliche Fragen, was nach einer Beratung auf einen zukommt ist: „Wenigstens ein Topf Farbe sollte für Feng Shui Umsetzungen drin sein!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Beurteilungen der Wohn- (und natürlich auch Geschäftsräumen) geht es um Harmonisierung und Lenkung des Energieflusses, Entschärften von so genannten Giftpfeilen, Farbgestaltung –  kurz gesagt, um Optimierung der Gesamtsituation. (klick)

Farben sind ein wichtiger Aspekt bei der Umsetzung von Empfehlungen. Farben beeinflussen unsere Stimmungen und auch Temperaturempfindungen. Dabei kann sicherlich eine Empfehlung lauten, dass im Schlafzimmer „Feuer“ bzw. die Farbe Rot eingebracht werden sollte. Natürlich kann dies ein besonderer Impuls sein, der da von der Feuerfarbe in Ihrem Schlafzimmer ausgeht. Aber auf Dauer betrachtet werden Sie wohl ausbrennen und nicht den gewünschten erholsamen Schlaf finden.

Bei der Farbauswahl ist daher immer die Raumnutzung zu achten. Ist dieser Raum ein aktiver – Yang – Raum, wie z.B. Küche oder Wohnzimmer, oder handelt es sich um einen ruhigen – Yin – Raum. Bei der Farbwahl sind in den Yin Räumen Pastellfarben der benötigten Energie zu nutzen. In Yang Räumen dürfen Sie dann einen richtig satten Farbton wählen und so die Aktivität unterstreichen.

Typische Yang Räume sind:

  • Eingangsbereich
  • Küche
  • Wohnzimmer
  • Kinderzimmer
  • Büroräume mit die Kundenverkehr, Projekten, Kreativität und für Geschäftsführer

Typische Yin Räume sind:

  • Schlafzimmer
  • Esszimmer
  • Badezimmer
  • Keller- und Lagerräume
  • Büroräume, in denen die Buchhaltung sitzt

Überlegen Sie genau, welchen Farbnuancen Sie bei einer Neugestaltung wählen – ruhig oder aktiv! Die Raumnutzung sollten Sie nicht aus den Augen verlieren!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Feng Shui Grundregeln sind vor vielen tausend aus Beobachtungen in der Natur entstanden. Welche Umgebung, welche Grundrisse, welche Formen wirkten wann und wie auf die Menschen. Vor vielen Generationen waren Menschen noch sensibler für die Einflüsse, welche auf sie wirkten und leiteten daraus entsprechende Regeln ab.

Nun ist die gesamte Welt die Größte zu betrachtende Einheit. Diese Betrachtung kann auf das Bundesland, den Ort, das eigene Grundstück, auf das Haus oder die Wohnung und nicht zuletzt auf jedes einzelne Zimmer herunter gebrochen werden.

Entscheidend für Feng Shui Anwendungen ist also nicht die Größe von Grundstück oder Räumen. Selbst ein Balkon kann als Raum, als Garten betrachtet werden. Ob die Auswertung für eine 4 Zimmer Wohnung oder eine 1 Raum Appartement erfolgt ist egal. Die Empfehlungen auf der Basis der Auswertungen für die Optimierung des Energieflusses sind grundsätzlich die gleichen.

Nutzen Sie für einen Erstcheck in Ihrer Umgebung die einfachsten Basiselemente und es wird sich bereit ein besseres Wohngefühl einstellen. Dazu schauen Sie Ihre Wohnung mit fremden Augen an.

  • Ist der Empfang freundlich? – Frische Blumen und Düfte nutzen, hell und sauber gestalten!
  • Ist es aufgeräumt oder werden bestimmte Räume als Abstellfläche für Gerümpel missbraucht? – Aufräumen!
  • Gibt es Ecken, Kanten, Mauervorsprünge, Regale die mit ihren spitzen auf einen Platz zeigen, wo Sie sich oft aufhalten? Sessel oder Tische verschieben, Pflanzen und Tücher zur Entschärfung nutzen!
  • Gibt es dunkle verstaubte Nischen? – Licht und Pflanzen einbringen!
  • Haben Sie lange Flure oder gegenüberliegende Türen? Mit Teppichen oder Pflanzen dazwischen den Chi Fluß lenken!

Es ist ein Anfang mit Aufmerksamkeit seine Umgebung zu betrachten! Aus Aufmerksamkeit kann sich die Achtsamkeit entwickeln und achtsame Menschen ruhen in sich! Wollen wir nicht alle mehr Harmonie, Lebensfreude und Ausgeglichenheit? Alles fängt bei uns selbst an!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Was genau können Sie eigentlich bei einer Beratung erwarten? Grundlage sind natürlich die Gründe, warum Sie mich gerufen haben. Das kann z. B. ganz einfach eine Farbberatung bei einem Neubau oder Umbau sein; Probleme, die Ihnen immer wieder zu schaffen machen; Unbehagen in Ihren Räumen oder Unterstützung bei Ihren geschäftlichen Zielen. Eine Feng Shui Analyse unterstützt bei Miet- und Kaufentscheidungen, ob die Themenschwerpunkte der Räume Sie in Ihrer Lebensplanung und Ihren Zielen unterstützen können.

Zum vereinbarten Termin werden wir uns zuerst über Ihre Erwartungen und Wünsche bezüglich einer Feng Shui Beratung unterhalten. Bei der Begehung Ihrer Räume benötige ich einen Grundriss, nehme die notwendigen Daten für Ihre persönliche Auswertung auf und führe erforderliche Messungen durch. Zum Abschluss vereinbaren wir einen weiteren Termin für die Besprechung der Auswertung.

Bei unseAuswertungrem zweiten Treffen erhalten Sie von mir eine umfangreiche, schriftliche Analyse mit allen Berechnungen, die für Sie verständlich erläutert werden. Diese Ergebnisse werden wir zusammen besprechen. Dabei werde ich Ihnen praxisbezogene Empfehlungen vorstellen. Damit können Sie Ihre Lebensräume nach Ihrem persönlichen Geschmack gestalten.

Mit Feng Shui können Sie harmonische Räume schaffen, die Sie im Privat- oder im Businessbereich positiv unterstützen. Sie können Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit steigern. Allerdings möchte ich unterstreichen – Feng Shui kann nicht zaubern – aber es kann Sie in Ihrer Leistungsfähigkeit so unterstützen, dass Sie Ihre Ziele erreichen.

Von mir erhalten Sie kein Feng Shui Artikel. Sie müssen auch keine Wände versetzen und Ihre Wohnung nicht asiatische dekorieren. Die Empfehlungen für die Gestaltung Ihres Umfeldes können Sie anhand einer Unterlagen und Übersicht der Eigenschaften der einzelnen Elemente jederzeit wieder nachschlagen.

Sollten Sie noch Nachfragen bei oder nach der Umsetzung haben, biete ich Ihnen einen zusätzlichen kostenfreien Termin an.

Ich freue mich, wenn ich Sie Ihnen Unterstützung geben kann.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Im Feng Shui gibt es verschiedene Schulen. Man kann Auswertungen aufgrund von Landschaftsmerkmalen durchführen, aufgrund der 8 Lebensthemen, der Himmelrichtungen, der zeitlichen und geografischen Ausrichtung ….Je mehr Details einfließen, des umfassender können die Auswertungen gemacht werden.

Die Regale in den Buchhandlungen sind gut bestückt mit Feng Shui Büchern. Viele setzen aber auf dem 3 Türen Bagua auf, welches nicht einmal die Energien der Himmelsrichtungen berücksichtigt. Diese Methode ist wirklich nur geeignet für Augen zu und fest daran Glauben.

Es werden Feng Shui Hilfsmittel und Dekorationen angepriesen für Glück, Zufriedenheit, Reichtum usw., die meist nicht unserer Kultur entspringen. Ob Chinesische Zeichen, Buddhas, Spiegel, Frösche, Flöten, Glücksmünzen und vieles mehr, alles Dinge, die Feng Shui zaubern sollen.
Buddha
Wenn ich damit keine persönlichen Gedanken verbinde, sondern nur eine Meinung, ein Schema übernehme, glaube ich persönlich nicht an den Erfolg. Anders sieht es sicherlich dann aus, wenn ich weiß, was eine bestimmte Kalligraphie bedeutet, oder ich ein eine Buddha Abbildung in einen Bereich gezielt integriere. Dann kann ich bewusst mit meiner Gedankenkraft das Potential des Gegenstandes nutzen.

Also dekorieren Sie bitte Ihre Wohnung nicht einfach mit angepriesenen Feng Shui Artikel, weil Sie meinen, das ist Feng Shui. Feng Shui ist unabhängig vom Geschmack. Ob rustikale Einrichtung oder Studentenwohnung. Verbiegen Sie sich nicht, sondern nutzen die Möglichkeiten von Formen, Farben und Materialen in Ihrem Sinne.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter