Artikel-Schlagworte: „Farben“

Feng Shui im Garten ist kein unbekanntes Thema. Pflanzen werden als Medizin oder als Nahrung genutzt und bei einer Feng Shui Gestaltung als Elemente zur der Unterstützung. Im Garten leuchtet das auch ein, aber wissen Sie, dass Zimmerpflanzen ebenfalls als Gestaltungselement eingesetzt werden können?

Feng Shui werden mit Farben und Gestaltungsempfehlungen nach Kriterien der Eigenschaften der benötigten Wandlungsphasen oder Energiearten gegeben. Nach eben solchen können natürlich auch Pflanzen eingesetzt werden.

Grundsätzlich stehen Pflanzen für das Element Holz. Bei der Feinabstimmung können dann je nach Wuchs- und Blattformen sowie Blütenfarben die einzelnen Pflanzen den verschiedenen Elementen zugeordnet werden. Damit finden sich Blumen und Pflanzen für alle Elemente. So kann dann gezielt in einem Bereich mit der benötigen Energie durch eine Pflanze unterstützt werden.

Unterscheidungen

  • Holz – hoch, schlank, aufrecht wachsend
  • Feuer – nach allen Richtungen wachsend, spitze Blätter, Dornen, rote Blüten
  • Erde – flach, in die Breite wachsend, gelbe Blüten
  • Metall – kugelige Wuchsformen, runde dicke Blätter, weiße Blüten
  • Wasser – wellige, herabhängende Blätter, blaue Blüten

Eine ausführliche Liste mit vielen Pflanzenarten und ihre zusätzlichen Wirkung nach Feng Shui sowie ihre Bedeutung aus baubiologischer Sicht finden Sie hier auf everyday-feng-shui.

Zum Thema Kakteen. Wie für alles gibt es auch hier eine Fangemeinde dafür. Kakteen sind nicht grundsätzlich schlecht. Der einzige Nachteil ist, dass sie mit ihren spitzen Stacheln unkontrolliert aggressive  Energie auf das Umfeld senden. Falls man nicht darauf verzichten möchte, nimmt man im Wohnbereich vielleicht ein Exemplar, welches kleinere unscheinbarere Stacheln aufweist.

Selbstverständlich können Sie auch Kunstpflanzen nutzen. Aber ein guter Nebeneffekt beim Einsatz von lebenden Pflanzen ist, dass Sie damit Ihr Raumklima verbessern und auch Schadstoffe aus der Luft gefiltert werden können.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Farben sind eines der wichtigen Hilfsmittel im Feng Shui. Mit Farben bringen Sie die benötigten Energien ein, um die Optimierungsvorschläge umzusetzen. Jedes Element hat dabei eine bestimmte Farbzuordnung.

Oft wird von schlechten Farben gesprochen. Aber natürlich gibt es keine schlechten Farben. Wie sollte auch eine Farbe schlecht sein? Die Anwendung der Farbe kann höchsten unterstützend von ungünstigen oder günstigen Energiekonstellationen sein. Ersteres ist aber nicht das Ziel bei einer Feng Shui Beratung. Hier werden dann die ungünstigen Energie geschwächt und die günstigen gestärkt. Jeder möchte doch in einer ihn stärkenden, unterstützenden Umgebung leben und wohnen.

Farben sind aber auch Geschmackssache. So werden Sie Farbempfehlungen erhalten, die Sie selbstverständlich noch durch die Bandbreite der Abtönung, Ihrem Bild von einem schönen Zuhause anpassen können. Wichtig dabei ist zu wissen, welches Element (hier) eingebracht werden soll. Dann können Sie die Farbe entsprechend aussuchen. Berücksichtigen Sie dabei aber immer die Yin oder Yang Prägung des Raumes. Bei ruhigen Yin Räumen wählen Sie den Farbton entsprechend in Pastell. In aktiven Yang Räumen dürfen Sie dann zu richtig knalligen Farben greifen.

Selbstverständlich gibt es noch andere Mittel für Optimierungen. Auch Formen und Materialien sind jeweils Elementen zugeordnet. Sie müssen also nicht unbedingt Ihre Wände streichen. Sie können eben auch durch ausgesuchte Formen und Materialien bei Möbeln und anderen Gegenständen arbeiten.

Ja, und auch Feng Shui Berater müssen ab und an renovieren. Nun stehe auch ich mal wieder vor der Qual, einen Farbton aus der riesigen Auswahl der Farbpaletten zu erwählen! – Das Element weiß ich ja schon ;)!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Da ich gerade für einen Newsletter meinen Beitrag zum Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ abgegeben habe, bietet es an auch im Blog dieses Thema noch mal aufzugreifen.

Feng Shui wird ja für viele Menschen nur mit schön dekorierten Wohnräumen in Verbindung gebracht. Fragezeichen tauchen in Gesichter aber auf, wenn Feng Shui mit Geschäftsräumen in Verbindung gebracht werden. Hier ist oft nur die Farbgestaltung wichtig.

Dabei können genauso wie Wohnräume auch Geschäftsräume durch Feng Shui Unterstützung erhalten. Bei kleineren Unternehmen, können auch die einzelnen Mitarbeiter betrachtet werden. Wo sitzen diese und wo wäre deren optimaler Platz? Wo könnten diese konzentrierter und damit effizienter Arbeiten?

Je nach Ausrichtung der Geschäftstätigkeit und Branche, können Unternehmen zu bestimmten Wandlungsphasen und damit Elementen zugeordnet werden. Ein Steuerberater, ein Friseur, ein Versicherungsunternehmen oder ein Arzt, jeder benötigt eine andere Umgebung.

Erfreulich für mich ist, dass sich bereits die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Rahmen einer Veröffentlichung zum Thema „Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der Büroarbeit“ in einem Kapitel – wenn auch nur oberflächlich – dem Thema Feng Shui am Arbeitsplatz ab Seite 29 gewidmet hat.  (Broschüre)

Mit Feng Shui können so auch Firmen unter Beachtung Branchen und Geschäftsphilosophie gezielt unterstützt werden. Und da wir ja einen Großteil unseres Lebens im Unternehmen verbringen, ist auch dieses Umfeld wichtig für unser Wohlbefinden.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Um die Harmonie in Räumen herzustellen, werden im Feng Shui benötigte Energien über Formen, Farben oder den entsprechenden Materialien zur Optimierung eingebracht.

Wie bei den Formen, so gibt es bei den Farben unzählige Nuancen. Dadurch kann jeder nach seinem Geschmack gestalterisch die gegebenen Empfehlungen bei einer Feng Shui Beratung umsetzen und damit seine individuellen Feng Shui Räume kreieren. Ob nun durch Blau Kühle erzeugt wird, oder durch Rot Wärme, durch Farben werden unsere Empfindungen direkt beeinflusst. Entscheiden hierbei ist auch immer die Ausprägung der Farbe. Ist es eine Pastellfarbe und damit für einen ruhigen Raum oder ist es eine kräftige knallige Farbe, welchen einen Raum Kreativität und vor allem Aktivität verleiht.

Grundsätzlich sind die Farben einzelnen Wandlungsphasen/ Elementen (klick) zugeordnet. Diese wiederum haben bestimmte Bezüge z. B. zu Himmelsrichtungen, Formen, Organen, Jahres- oder Tageszeiten und stehen miteinander in Beziehung. Die dahinter stehenden Energien spüren wir und empfinden so, ob wir uns Wohlfühlen oder nicht.

Übrigens, gibt es keine schlechten Farben, auch wenn ich dies erst kürzlich wieder auf einer Internetseite musste.

Farben sind wie so Vieles im Leben Geschmackssache. Wenn diese mit dem Gesamtwohnkonzept abgestimmt werden, dann wird sich diese Harmonie in der Atmosphäre Ihres Raumes wiederfinden.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Bei einer Feng Shui Analyse erhält der Kunde Empfehlungen zur Umsetzung. Dabei wird bereits im Vorgespräch geklärt, ob Neuanschaffungen geplant sind oder die bereits vorhandene Einrichtung verwendet werden soll. Ob kleinere Accessoires für eine harmonische Abrundung gekauft werden können oder nicht. Mindestens in Farbe sollte investiert werden.

Diese Empfehlungen werden mit Beispielen nach den benötigten Elementen gegeben. Ob es nun Kugellampen für mehr Metall, Sonnendeko für das Feuer, eine Gruppe dünne Vasen für Holz oder eben Bilder mit entsprechenden Elementen sind. Der Geschmack des Kunden entscheidet. Ich kann lediglich für das bessere Verständnis die Beispiele mit den entsprechenden Eigenschaften der Elemente geben.

Für kleine Akzenten oder großflächige Wirkung –  hier eignen sich auch hervorragend Bilder dafür. Eine Künstlerin aus dem Nürnberger Raum fertigt unter anderem nach dem Geschmack der Kunden Bilder mit den benötigten Farben für die Räume. Ob jemand lieber zarte Aquarelle mag, oder lieber die Farbintensität von Acryl, ob klassische Landschaftsbilder oder abstrakte Kunst, von quadratisch, praktisch klein bis zur gewünschten Größe. Hier können Sie sich Ihr persönliches Unikat erstellen lassen.

Selbstverständlich können Sie sich auch ein bereits gefertigtes Bild, welches Sie berührt, erwerben. Schauen Sie  auf www.bildvariationen.de vorbei oder lassen sich persönlich von Brigitte Huppert beraten. Nutzen Sie Chance für das gewisse Extra in Ihren Räumen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Der erste Eindruck zählt und ist äußerst selten rückgängig zu machen. Wenn man ein Grundstück oder ein Treppenhaus betritt, erhält man einen ersten Eindruck von den Menschen, die hier leben. Auf diesem Weg folgt auch das Chi in unser Zuhause. Und von welcher Beschaffenheit es ist, hängt viel von der Gestaltung der Umgebung des Eingangs ab.

Stehen überquellende Mülltonnen direkt im Eingang, stapeln sich daneben Sperrmüll oder verhindert vielleicht ein Dornengestrüpp den gefahrlosen Zugang? Wenn das Chi auf solch einem Weg ins Haus kommt, wird es sicherlich nicht die beste Energie zu uns herein tragen. Deshalb ist es wichtig auch vor der eigenen Wohnungstür kritisch zu schauen.

Betrachten Sie diesen Bereich einmal mit den Augen eines Fremden. Was gefällt Ihnen, was stört?  Pflanzen und Dekorationen sollten den Eingang nicht verdecken, sonst werden Sie ja nicht gefunden. Schneiden Sie auf dem Weg zum Eingang große Pflanzen zurück, suchen Sie andere Plätze für die Mülltonnen oder säumen Sie diese z.B. durch eine kleine Hainbuchenhecke oder ein Mülltonnenhäuschen. Bringen Sie Sperrmüll oder andere Ablagerungen zu den entsprechenden Abgabestellen.

Gestalten Sie Ihren Eingang hell mit Licht, Pflanzen auf Treppen versehen Sie mit ansprechenden Übertöpfen, nutzen Sie einladende Farben und lassen Sie sich ein schönes Namensschild fertigen. Es wird Ihren Eingang gleich in einem anderen Licht erscheinen lassen. Der Eingang ist schließlich Ihre Visitenkarte.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Vor kurzen bekam ich eine Anfrage, wo es um die Frage –  Kua Zahl oder Geburtselement – ging. Sicherlich wirft es hier oft Verwirrung auf. Mal wird im breiten Meer von Feng Shui Literatur eine Kua Zahl genannt, dann wird noch das Wort Geburtselement kurz fallen gelassen und überall benötigt man das Geburtsdatum. Klar dass man in der Fülle von Informationen den Überblick verliert bzw. nicht richtig zuordnen kann.

Richtig ist, es gibt beide Begriffe im Zusammenhang mit chinesischen Auswertungsmethoden. Im Chinesischen gibt es verschiedene Ansätze, um mit dem Geburtsdatum zu arbeiten.

Der Begriff Kua Zahl findet sich im Feng Shui wieder und wird hier genutzt. Das Geburtselement allerdings ist ein Begriff aus der Chinesischen Astrologie – des Bazi´s. Dies sind zwei völlig verschiedene Auswertungssysteme für jeweils andere Zwecke.

Im Feng Shui wird das Geburtsdatum dazu benutzt, um die Richtungsqualitäten (Energie) für persönliche Zwecke nutzen zu können. Dabei kann bestimmt werden, zu welcher Gruppe, zu welchem Trigramm und welcher Wandlungsphase jemand gehört.

Die Kua Zahl repräsentiert die Energiequalität, die zu meiner Geburt vorhanden war und mir deshalb angenehm ist. Hieraus ergeben sich dann die günstigen Richtungen zum Lernen, Erholen, Arbeiten oder Schlafen.

In der Chinesischen Astrologie gibt es verschiedene Elemente, die durch Stunde, Tag, Monat und Jahr der Geburt errechnet werden. Deren Zusammenspiel wird für eine Persönlichkeitsanalyse betrachtet und ausgewertet.

Unterstützung können Sie natürlich auch durch Formen oder Farben erhalten. Vielleicht finden Sie hier etwas (Traumfänger) für sich! Auf Wunsch wird bei Anfertigung Ihr Geburtsdatum berücksichtigt.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Neue Möbel, versetzte Wände und Türen, oder gar gleich eine neue Wohnung? Was kommen für Änderungen nach einer Feng Shui Analyse (klick) auf mich zu? Fragen, welche vor einem Beratungsgespräch auftauchen und auf Antworten warten! Es kursieren so manch komische Vorstellungen, was einen erwarten könnte.

Bei einer Beratung werden Strukturen und Energien des Hauses und somit auch Stärken und Schwächen aufgedeckt. Manchmal vielleicht ist es unbequem der Situation ins Auge zu blicken. Aber durch gezielte Umsetzungen von Empfehlungen können belastende Situationen entschärft oder positive unterstützt werden. Sicher gibt es in einem Haus immer Bereiche, welche ungünstigere Energien haben. Aber genauso finden sich dann auch positiven Energien. Eben wie beim Yin und Yang.

Sie müssen keine Wände versetzen, neue Möbel anschaffen oder umziehen. Meist können die Empfehlungen mit Hilfe der bereits vorhandenen Gegenstände weitgehend umgesetzt werden. Es ist Ihre Entscheidung, ob es neue Möbel, Raumtausch oder ein neuer Farbanstrich ist. Lassen Sie Ihre Fantasie fließen.

Meine grundsätzliche Antwort auf ängstliche Fragen, was nach einer Beratung auf einen zukommt ist: „Wenigstens ein Topf Farbe sollte für Feng Shui Umsetzungen drin sein!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Vor ein paar Wochen wurde ich von einer Freundin eingeladen mit ihr die Gartentage zu besuchen. Da ich immer an Verschönerungen, Tipps, neuen Pflanzen und Inspirationen für meinen Garten interessiert bin, habe ich natürlich zugesagt. Bei Ankunft wies ein Aushang darauf hin, dass eine Feng Shui Expertin zum Thema Garten einen Vortrag hält. Ich bin immer an der Arbeits- und Sichtweise anderer interessiert und da dieser Vortrag in 15 Minuten beginnen sollte, haben wir beschlossen diesen zu besuchen.

Mit den Augen eines Nicht-Feng-Shui-kundigen habe ich nun versucht diesen Ausführungen zu folgen und Schlussfolgerungen und Anregungen für meinen Garten mit zunehmen.

Um es wirklich kurz zu machen, ich war wirklich ernsthaft entsetzt und auch empört, dass so etwas den Menschen als Feng Shui mit dem Thema „Mein schöner Garten“ zugemutet wurde. Nicht nur dass weder die Zonen mit den dazugehörigen Lebensthemen, Wandlungsphasen oder Elementen angesprochen, nein dem ganzen wurde die Krone aufgesetzt mit Bildern, welche aus großen öffentlichen Anlagen stammten und Buchskugeln, vor denen Kettenabgrenzungen standen. Man bekam nicht ein Beispiel mit Empfehlung für eine Pflanze oder Dekoteil für einen bestimmten Bereich. Es wurden zwar mitgeteilt, dass es die Elemente gibt, aber keinerlei Zusammenhänge zu den Himmelsrichtungen oder wie diese Unterstützung bringen könnten.

Vorab, ich weiß dass es viele verschiedene Ansätze, Schulen und Techniken im Feng Shui gibt. Wenn das Ergebnis zur Zufriedenheit des Kunden führt, gibt es dem nichts hinzuzufügen. Denn, wie heißt es so schön: „Wer heilt hat recht!“. Aber hier heißt es: Komplett Thema verfehlt, da man wirklich nichts für seinen eigenen Garten mitnehmen konnte!

Schauen Sie wirklich genau hin und fragen auch mal kritisch nach! Niemand weiß alles und keiner ist perfekt. Aber das Gesamtkonzept sollte stimmen und immer auf Sie persönlich passen. Die wenigsten haben schließlich mehrere Hektar an Garten zum Anlegen!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Kennen Sie auch Feng Shui Hilfsmittel? Kristalle, Spiegel, Brunnen, Windspiele, Glücksbuddhas Geldfrösche, Hunde, Plakate und und und… Dem Einfallsreichtum der Verkäufer, Gegenstände mit Feng Shui Stempel zu versehen ist schier unbegrenzt. Was aber bringt es dem Kunden? Nun, zuerst einmal bringt er sein Geld dem Verkäufer.

Schaut man sich um, meint man Feng Shui funktioniert nur mit diesen Gegenständen. Feng Shui entspringt aber nicht unserem Kulturkreis. Das wäre ja in etwa so, wenn man einem Chinesen ein Kreuz an die Wand hängt, statt eines Buddhas. Er könnte damit sehr wahrscheinlich nicht wirklich eine Verbindung eingehen.

Sicherlich lebt Feng Shui von Energiequalitäten (klick), welche durch bestimmte Formen, Farben und Materialen erzeugt werden. Dafür werden in einer Beratung Empfehlungen an die Hand gegeben, mit denen die Räume nach dem Geschmack der Bewohner gestaltet werden können. Ob nun jemand bei einer Metallempfehlung sich eine weiße Bodenkugellampe zulegt, den Raum in mit Gold oder Silberakzenten streicht, sich silbernen Blumentöpfe zulegt, vielleicht eine weiße Couch bevorzugt, oder das Metall durch den Gong einer alten Standuhr einbringt…..das darf alles der Kunde nach seinem Geschmack entscheiden. Er bekommt bei einer Beratung die entsprechenden Unterlagen, mit Anregungen, Beispielen und Tabellen, mit denen er seinen Wohnraum nach Feng Shui Kriterien gestalten kann.

Persönlich bevorzuge ich das Wort Accessoire, denn damit drücke ich Gegenständen, die mir gefallen keine Stempel auf, sondern nutze sie um bestimmte Energiequalitäten zu erhalten und mein Auge zu erfreuen. Und dazu braucht es nicht ein bestimmter „Feng Shui“ Artikel zu sein.Windspiel

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter