Artikel-Schlagworte: „Elemente“

Noch bevor die ersten Schneeglöckchen unter dem Schnee hervorgeschaut haben, habe ich gemerkt, dass ich es kaum erwarten kann wieder im Garten tätig zu werden.

Nun können Feng Shui Maßnahmen nicht nur die Wohnung unterstützen, sondern alles was zu unseren Lebensbereichen dazu gehört.

Nachdem wir 2 Jahre überlegt haben unser Gemüsebeet zu vergrößern oder auch nicht – haben wir uns entschlossen uns ein Gewächshaus zuzulegen. Endlich viele Tomaten, Gurken, Paprika, die auch reif werden. Nun soll das Häuschen nicht nur praktisch sein, sondern auch nach Feng Shui Kriterien in unseren Garten integriert werden und hübsch aussehen.

Nach einigen Überlegungen, Abschreiten im Garten haben wir den Platz gefunden. Da es im Südosten aufgebaut werden soll, fiel Silberfarben oder Rot gleich weg. Ich habe mich dann für ein grünes Haus mit durchsichtigen Scheiben entschieden. Auf der Grundlage habe ich dann das Internet durchforstet, Gartencenter besucht, Kataloge gewälzt. Die Auswahl ist einfach umwerfend – ähnlich wie mancher Preis. Es sollte nicht zu klein, aber auch nicht zu groß sein. Welche Türen und Fenster nimmt man, braucht es ein Fundament, wie hoch ist die Traufhöhe …

Naja letztendlich habe ich mich nach langem Hin-und Her entschieden. Es ist von der Spedition geliefert worden und nun darf mein Mann in Aktion treten. 😉 Ich habe recherchiert, verglichen, ausgesuchGewächshaust und gekauft – nun ist die tatkräftige Muskelkraft beim Aufbau gefragt.

Der Südosten steht für Wohlstand. Wohlstand bedeutet nicht immer materieller Wohlstand, sondern Fülle und Überfluss an sich. Ich denke ein guter Platz für eine gesunde schmackhafte Ernte. Nichts genießt man doch mehr, als was man selbst erarbeitet hat.

Und welche neuen Herausforderungen planen Sie in Ihrem Garten? Schauen Sie sich die Themen an und überlegen Sie, ob diese zu Ihrem Projekt passen. Z. B. Schaukel in den Westen, Sitzecken in den Südwesten, das Kräuterbeet in den Osten oder vielleicht doch in den Nordwesten? Es gibt viele Möglichkeiten. Trauen Sie sich.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Frühling immer eine Zeit des Neubeginns, des Ausprobieren und neue Projekte zu starten. Wie wäre es mit einem Kochkurs?

Haben Sie vielleicht Lust einen entspannten und genussreichen Abend zu genießen? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie diese Chance Informationen zum Thema Feng Shui mit Genuss für die Sinne zu verbinden. Kochen mit Ulla Compensis & Team.

Im Feng Shui wird die Wechselwirkung der Umgebung mit dem Menschen betrachtet. Welche Einflüsse haben die Energie und Strukturen in unserem Arbeits- oder Wohnumfeld? Stärken oder schwächen sie, wie können diese auch für die Menschen gezielt genutzt werden?

Mit Hilfe der 5 Elementen – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – können vorhandenen Strukturen unterstützt, gestärkt oder bei Bedarf geschwächt werden und so ein besseres Umfeld geschaffen werden.

Diese 5 Elemente in Form der Nahrung werden auch Chinesischen Medizin angewandt, um Krankheiten zu kurieren oder noch besser um den Körper von vornherein gleich gesund zu erhalten.

Und genau hier liegt die Verbindung von Feng Shui und Kochen. Die Nutzung der 5 Elemente und damit Stärkung unserer Gesundheit.

Feng Shui Maßnahmen im Außen und kochen mit den 5 Elementen für Innen.

Wann: 25.04.2012 – 18.30 Uhr

Wo: Kulturladen Zeltnerschloß, Gleißbühlhammerstr. 6, 90480 Nürnberg

Anmeldungen: bis 20.04.2012 unter 0911-472945 oder per Mail kulturladen-zeltnerschloss@stadt.nuernberg.de

Vielleicht sieht man sich!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Kürzlich wurde ich angesprochen, ob ich nicht einen Vortrag im Zusammenhang mit einem Kochkurs mit dem Thema „Kochen nach Feng Shui“ halten kann. Die Entscheidung musste sofort fallen. Daher ließ ich mich zu einem JA hinreißen.

Nachdem ich den Telefonhörer aufgelegt hatte, beschäftigte mich der Gedanke „Was ist eigentlich Kochen nach oder mit Feng Shui?“ Klar war, es sollte keine Küche nach Regeln von Feng Shui eingerichtet werden, sondern ein Kochkurs in Zusammenhang mit Feng Shui begleitet werden.

Aber was hat Feng Shui mit Kochen zu tun? Ich richte weder die Zutaten mit dem Kompass auf dem Teller an, noch rühre ich in bestimmte Richtungen oder stimme gar die Farbe der Töpfe auf meine GuA ab. Feng Shui behandelt Räume und keine Nahrung.

Aber es gibt eine Gemeinsamkeit. Die Kraft und Wirkung der Elemente (klick) Jedes Element hat bestimmte Eigenschaften, Zuordnung zu Organen, Jahreszeiten und Energienqualitäten und genau hier liegt der Ansatz.

Unterstützung habe mir dann in einem meiner Kochbücher „Mit der 5 – Elementenküche durchs Jahr“ von Dr. Claudia Nichterl geholt. Die Natur lebt im Rhythmus der Jahreszeiten mit der jeweiligen Energieart. Hier finden wir die Verbindung. Auch wir leben mit den Jahreszeiten und benötigen daher genauso wie die Natur bestimmte Nahrung zu bestimmten Zeiten und können damit für mehr Wohlbefinden und Ausgeglichenheit sorgen.

Kochen nach Feng Shui heißt letztlich bewusst die verschiedene Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser in unsere Nahrung zu integrieren. Es bedeutet aber auch die Auswahl von saisonalen frischen Lebensmitteln zu nutzen, um unseren Körper ausgewogen mit Energie und Vitaminen zu versorgen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

GartenDer Frühling und damit der heiß ersehnte Start in die Gartensaison ist bereits vorbei. Die Radieschen gibt’s nicht mehr, ebenso wie Erdbeeren. Salat und Kohlrabi sind wiederholt gepflanzt, die ersten Zucchini stehen bereit und Johannis – und Himbeeren schmecken gerade super und die ersten Tomaten werden rot. So ein Gartenjahr zu betrachten ist wunderbar. Aber nicht nur der essbare Teil macht Freude, auch die Abwechslung der Blüten und Blumenpracht fasziniert mich immer wieder.

Ein Garten nach Feng Shui muss nicht dem eines strengen Zen Gartens entsprechen. Sicher ist auch solch ein nach strengen Regeln geordneter Garten von Schönheit – aber für Familien mit Kindern doch eher unpraktisch.

Der Garten lässt sich genau wie Ihre Wohnung in die verschiedenen Bagua Bereich teilen. Hier können Sie gezielt Themen, die Ihnen am Herzen liegen, durch Gestaltung optimieren und anregen. Hier können Sie die benötigten Elemente durch die Farben oder Formen der Pflanzen einbringen. Skulpturen, Windspiele, Feuerstellen, Sandkasten, Vogeltränke, Kuschelbank….alles findet seinen Platz.

Förderlich sind die entsprechende Elemente der Richtungen sowie die unterstützenden des nährenden Zyklus. Durch die Unterstützung der Richtung und des zugehörigen Themas (klick)

  • Ost   Holz und Wasser
  • SO    Holz und Wasser
  • Süd   Feuer und Holz
  • SW    Erde und Feuer
  • West  Metall und Erde
  • NW    Metall und Erde
  • Nord  Metall und Wasser
  • NO     Erde und Feuer

Das Thema Wohlstand im Südosten können Sie sich z. B. durch die Fülle Ihrer Ernte erfahrbar machen. Sollte Ihr Ziel eine harmonische Partnerschaft sein, dann gestalten Sie den Südwesten besonders liebevoll mit Feuer und Erdelementen. Hier könnte dann z. B. die Kuschelbank für Zwei stehen. Haben Sie Kinder, legen Sie den Spielbereich in den Westen. Mit dem Bagua haben Sie zu jedem Bereich ein Thema. Für entsprechende Anregungen lassen Sie Ihre Fantasie in Verbindung mit den benötigten Elementen spielen.

Achten Sie aber immer darauf, dass man keinen kompletten Überblick in Ihrem Garten hat. Setzen Sie Pflanzen geschickt zu Lenkung der Energie. Lassen Sie das Chi langsam an Blumen und Büschen vorbei schlängeln. Damit gehen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Garten gut entspannen können.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Nachdem ich eine Golferin mit Herz und Seele zu meinen geschätzten Freundinnen zählen darf, habe ich ihr den Artikel über den Feng Shui Golfplatz in Passau der Ausgabe 14 – 2011 der Zeitschrift „Feng Shui Aktuell“ weitergereicht.

Ich kann nicht Golf spielen, aber die Berichte über diesen Platz machen doch sehr neugierig. Ein Golfplatz in Form eines Drachens! Die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sind überall in der Anlage vertreten. Bergkristalle wurden in den Boden gelassen, um das Energieniveau zu heben. Die natürliche Umgebung wurde mit der gestalteten Landschaft harmonisch verbunden, so dass dieser Platz ganzheitliche Unterstützung für Körper, Geist und Seele bietet.

Interessant ist das Konzept, viele Bereiche zu integrieren. Neben dem 18- Loch Platz gibt es eine Driving Range sowie einen 6 – Loch – Kurzplatz, ein Restaurant mit Sonnenterasse und traumhaften Ausblick. In Planung für einen aktiven Geist sind verschiedene Kursangebote von Yoga, Tai Chi Qi Gong usw.,.

Falls dann mehrere Kurse genutzt werden sollen, ist das geplante Hotel mit Ferienwohnung die richtige Anlaufadresse, für einen längeren Aufenthalt. Ein spannendes und interessantes Projekt.

In Ihrer hellen Begeisterung hat meine Freundin sogleich weitere Informationen aus dem Internet geholt. Wenn Sie diesen Platz bespielen wird, besichtige ich neugierig als Begleitung den Platz. Den Plan hat sie mir sicherheitshalber bereits ausgedruckt in die Hand gegeben. Na, eventuell packt mich ja dann dort das Golffieber! 😉 Vielleicht sieht man sich dann in Passau!

Erfahrungsberichte sind bei meiner Golferin sehr willkommen und vielleicht finden Sie auch in ihrem Golftagebuch interessante Tipps für sich und Ihr Spiel!

Nähere Informationenzur Golfanlage finden Sie auf der Seite des Vereins direkt: www.panorama-golf.info

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Da ich im vorherigen Artikel das Bagua angesprochen habe, möchte ich einen kurzen Zusatz geben.

Fest steht, das Bagua ist ein wichtiger Bezugspunkt bei jeder Auswertung. Die vorgefundenen Energiekonstellationen werden mit dem jeweiligen Bereichen des Baguas in Verbindung gebracht, um individuelle Aussagen zu einzelnen Lebensthemen zu erhalten.

Da können sich zum Beispiel günstige Energie für eine erfüllte Partnerschaft oder aber vielleicht hemmende Energien beim Thema berufliches Weiterkommen zeigen.

Themen, die Ihnen wichtig sind, können so gezielt betrachtet werden, um entsprechende Maßnahmen zur Unterstützung, Sicherung und Optimierung zu ergreifen.

  • Osten               Familie, Gesundheit
  • Südosten          Wohlstand, Reichtum
  • Süden               Ruhm, Anerkennung
  • Südwesten        Partnerschaft
  • Westen             Kinder, Kreativität
  • Nordwesten       Hilfreiche Freunde
  • Norden              Karriere, Lebensweg
  • Nordosten         Wissen, Bildung

Wo liegt Ihr Augenmerk? Welches Thema taucht immer wieder bei Ihnen auf? Wo gibt es Probleme und was läuft super? Trauen Sie sich mal Ihre Bereiche ehrlich zu betrachten!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Ein wichtiges Hilfsmittel, welches aber doch bei manchen einen negativen Touch hinterlassen hat, ist das Bagua. Das Wort hat meist jeder, der sich bereits einmal – wenn auch nur flüchtig – mit Feng Shui beschäftigt hat, gehört.

Eine Richtung des Feng Shui, welche auch ausführlichst in Büchern den Menschen einen Zugang zu Feng Shui vermitteln möchte, ist dabei das 3 Türen Bagua. Seinen Ruhm hat es erlangt, dass es Feng Shui in die westliche Welt eingeführt und leicht verdaulich präsentiert hat. Alle Dinge haben immer 2 Seiten, bei dieser Methode die Anlegung des Rasters an den Grundriss ohne weitere Berücksichtigung von relevanten Daten der Bewohner und des Hauses.
Bagua mit Lebensthemen
Aber nicht dies soll Thema sein, sondern eine andere Verwirrung, welche durch das Bagua entstehen kann. Das Bagua besteht aus 9 gleichgroßen Bereichen, welche die 8 verschiedenen Himmelrichtungen sowie das Zentrum darstellen. Jeder Richtung sind verschiedene Eigenschaften und Merkmale wie z. B. ein Element, Organe, ein Trigramm, ein Lebensthema oder ein Familienmitglied (nach alter chinesischer Tradition) zugeordnet. Spezielles Augenmerk möchte ich heute auf das Element (klick) lenken.

Das Element kann Holz, Feuer, Erde, Metall oder Wasser sein. Diese Energie ist fest jedem Bereich als Grundraster zugeordnet. Bei Optimierungen werden aber aufgrund des Baujahres oder Umbaus z. B. bestimmte Energiekonstellationen durch eine Feng Shui Auswertung sichtbar gemacht. Diese können je nach Ausprägung entweder unterstützt werden, um das positive Potential weiter zu unterstützen und zu entfalten oder aber es gibt Empfehlungen, welche die ungünstige Energien an der Ausbreitung dieser Energie hintern.

Nun können diese Empfehlungen aber ein anderes Element erfordern, als das im Bagua Bereich Zugehörige. Und hier kann es dann zu Verwirrungen kommen, wenn sich Menschen im Vorfeld einer Beratung über Feng Shui informiert haben. Dann kommen Fragen wie zum Beispiel „…hier ist doch der Erdbereich wieso Metall oder warum Wasser…? …Warum im Holzbereich Metall …?“

Wie bereits vorab gesagt, die Empfehlungen basieren auf den sichtbar gemachten Konstellationen mit Abgleich der jetzigen Periode. Die zugeordneten Element im Bagua bleiben vorhanden, können aber oft nicht in ihrer Energie-Qualität helfen, gewünschte Fortschritte und Optimierungen zu erzielen.

Das Raster ist der Boden einer Torte. Die weiteren Empfehlungen sind der Belag. Damit wird die Torte schmackhafter.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Bagua mit LebensthemenDas Bagua ein Hilfsmittel im Feng Shui. Es ist ein Raster, welches uns ermöglichst unseren Grundriss in Bereiche einzuteilen, um diese zu bewerten und zu optimieren. Im Bagua finden sich die Trigramme, Himmelrichtungen, Elemente mit ihren Eigenschaften wie Formen und Farben und auch die Lebensthemen wieder.

Leider kam das Bagua über die „schöner Wohnen Lehre“ des 3 Türen Bagua sehr in Verruf. Bewusst ist mir dies geworden, als ich kürzlich im Netz einen Kommentar gelesen habe, der in etwas so klang:

<<<….. sobald irgendwas von Bagua steht, Finger weg. Dann ist es nichts wert…>>>

Damit wird ein wichtiges Hilfsmittel im Feng Shui als wertlos bezeichnet. Nun, hier ist leider gefährliches Halbwissen vorhanden.

Schön ist ja, wenn es sich herumspricht, dass dieses 3 Türen Bagua – welches lediglich immer an der Eingangstür angelegt wird – wertlos für eine wirkliche Veränderung durch Feng Shui ist. Schlecht ist nun aber, wenn dieses Wort „Bagua“ als negativ in den Köpfen abgelegt wird.

Deshalb möchte ich heute noch mal klarstellen:
Das Bagua nennt man das Art Raster, mit dem die Aufteilung des Grundrisses in meist 9 gleichgroße Rechtecke erfolgt. Alternativ kann der Grundriss auch sternförmig wie eine Torte aufgeteilt werden. Diese Aufteilungen sind die Lebensbereiche, denen bestimmten Eigenschaften und ein Trigramm zugeordnet sind. Diese Lebensbereiche können zusammen mit der jeweils verwendeten Auswertungsmethode z. B. Fliegende Sterne betrachtet werden. (ausführliche Beschreibung hier)

Diese Verknüpfung der Lebensbereiche ist aber nicht zu verwechseln mit der stark vereinfachte Form des Drei-Türen-Bagua, wo weder zeitliche noch Richtungsenergien beachtet werden, sondern das Raster nur an der Eingangstür ausgerichtet wird. Bei dieser Methode hilft nur guter Glauben.

Schauen Sie genau hin, was Ihnen verkauft wird. Fragen Sie nach, welche Methode verwendet wird!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Feng Shui im Garten ist kein unbekanntes Thema. Pflanzen werden als Medizin oder als Nahrung genutzt und bei einer Feng Shui Gestaltung als Elemente zur der Unterstützung. Im Garten leuchtet das auch ein, aber wissen Sie, dass Zimmerpflanzen ebenfalls als Gestaltungselement eingesetzt werden können?

Feng Shui werden mit Farben und Gestaltungsempfehlungen nach Kriterien der Eigenschaften der benötigten Wandlungsphasen oder Energiearten gegeben. Nach eben solchen können natürlich auch Pflanzen eingesetzt werden.

Grundsätzlich stehen Pflanzen für das Element Holz. Bei der Feinabstimmung können dann je nach Wuchs- und Blattformen sowie Blütenfarben die einzelnen Pflanzen den verschiedenen Elementen zugeordnet werden. Damit finden sich Blumen und Pflanzen für alle Elemente. So kann dann gezielt in einem Bereich mit der benötigen Energie durch eine Pflanze unterstützt werden.

Unterscheidungen

  • Holz – hoch, schlank, aufrecht wachsend
  • Feuer – nach allen Richtungen wachsend, spitze Blätter, Dornen, rote Blüten
  • Erde – flach, in die Breite wachsend, gelbe Blüten
  • Metall – kugelige Wuchsformen, runde dicke Blätter, weiße Blüten
  • Wasser – wellige, herabhängende Blätter, blaue Blüten

Eine ausführliche Liste mit vielen Pflanzenarten und ihre zusätzlichen Wirkung nach Feng Shui sowie ihre Bedeutung aus baubiologischer Sicht finden Sie hier auf everyday-feng-shui.

Zum Thema Kakteen. Wie für alles gibt es auch hier eine Fangemeinde dafür. Kakteen sind nicht grundsätzlich schlecht. Der einzige Nachteil ist, dass sie mit ihren spitzen Stacheln unkontrolliert aggressive  Energie auf das Umfeld senden. Falls man nicht darauf verzichten möchte, nimmt man im Wohnbereich vielleicht ein Exemplar, welches kleinere unscheinbarere Stacheln aufweist.

Selbstverständlich können Sie auch Kunstpflanzen nutzen. Aber ein guter Nebeneffekt beim Einsatz von lebenden Pflanzen ist, dass Sie damit Ihr Raumklima verbessern und auch Schadstoffe aus der Luft gefiltert werden können.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Farben sind eines der wichtigen Hilfsmittel im Feng Shui. Mit Farben bringen Sie die benötigten Energien ein, um die Optimierungsvorschläge umzusetzen. Jedes Element hat dabei eine bestimmte Farbzuordnung.

Oft wird von schlechten Farben gesprochen. Aber natürlich gibt es keine schlechten Farben. Wie sollte auch eine Farbe schlecht sein? Die Anwendung der Farbe kann höchsten unterstützend von ungünstigen oder günstigen Energiekonstellationen sein. Ersteres ist aber nicht das Ziel bei einer Feng Shui Beratung. Hier werden dann die ungünstigen Energie geschwächt und die günstigen gestärkt. Jeder möchte doch in einer ihn stärkenden, unterstützenden Umgebung leben und wohnen.

Farben sind aber auch Geschmackssache. So werden Sie Farbempfehlungen erhalten, die Sie selbstverständlich noch durch die Bandbreite der Abtönung, Ihrem Bild von einem schönen Zuhause anpassen können. Wichtig dabei ist zu wissen, welches Element (hier) eingebracht werden soll. Dann können Sie die Farbe entsprechend aussuchen. Berücksichtigen Sie dabei aber immer die Yin oder Yang Prägung des Raumes. Bei ruhigen Yin Räumen wählen Sie den Farbton entsprechend in Pastell. In aktiven Yang Räumen dürfen Sie dann zu richtig knalligen Farben greifen.

Selbstverständlich gibt es noch andere Mittel für Optimierungen. Auch Formen und Materialien sind jeweils Elementen zugeordnet. Sie müssen also nicht unbedingt Ihre Wände streichen. Sie können eben auch durch ausgesuchte Formen und Materialien bei Möbeln und anderen Gegenständen arbeiten.

Ja, und auch Feng Shui Berater müssen ab und an renovieren. Nun stehe auch ich mal wieder vor der Qual, einen Farbton aus der riesigen Auswahl der Farbpaletten zu erwählen! – Das Element weiß ich ja schon ;)!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter