In Foren wird oft ein kurzer Hilfeschrei abgesetzt, wo es um die Frage geht „Wie stelle ich meine Möbel nach Feng Shui?“

Gute Frage, nächste Frage! Wer bitte soll denn auf solch eine Frage ein qualifizierte Antwort liefern, die auch noch das Wohlbefinden, die Gesundheit, die Partnerschaft, den Wohlstand..…..kurz das gesamte Leben von Null auf ein Optimum bringt?

Ich habe darauf keine Antwort! Ratgeber dazu mit Empfehlungen wie Kanten abdecken, Brunnen aufstellen, geschützter Rücken, nichts zwischen Tür und Fenster stellen gibt es ja wie Sand am Meer.

Manchmal habe ich den Verdacht, die Menschen meinen, Feng Shui ist ein Zaubermittel. Etwas die Möbel verrutschen, das Brünnlein aufstellen, Münzen aufhängen und schwuppdiwupp ….alles ist wunderbar friedlich und entspannt.

Im Feng Shui wird die Umgebung – unter zu Hilfenahme bestimmter Auswertungsmethoden – optimiert, damit diese einen günstigen Einfluss auf uns hat. Wenn es nur um Aufhübschung der Wohnung geht, braucht man kein Feng Shui. Schon gar keine Gegenstände, auf denen Feng Shui deklariert ist.

Wenn man aber etwas in seinem Leben ändern bzw. verbessern will, dann kann es einen unterstützen. Ehrlichkeit und Mut ist aber erforderlich, Themen anzugehen. Werden z. B. in bestimmten Bereichen z. B. Konflikte und Streit angezeigt, sollte ich mich damit genauer befassen und fragen, was kann ich ändern, warum gibt es Streit, wie geht es auch anders. Nicht von ungefähr heißt es „Bagua – der Spiegel der Seele“

Feng Shui kann Sie unterstützen Ihre Lebensqualität wieder zu steigern – Ihr Zutun vorausgesetzt!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter