Sofort Einschlafen, tief und fest Durchschlafen, frisch, erholt und ausgeruht den Tag beginnen. Für mehr Menschen, als man glaubt, ist das ein dringender Wunsch. Viele schlafen schlecht ein bzw. nicht durch. Verzweifelt wachen manche bereits sehr früh auf und können nicht mehr einschlafen. Das Schlafzimmer, ein Raum der bei jeder Feng Shui Beratung im Privatbereich extra Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Das Schlafzimmer soll uns zur Ruhe bringen. Einfache schlichte Möbel, ohne scharfe Kanten und ohne überladende Dekoration sind erste Schritte zur Entspannung. Auch hier ist wichtig darauf zu achten, dass das Bett nicht genau zwischen Tür und Fenster steht, da sonst der Chi Fluss einen entspannten Schlaf verhindert und damit unser Wohlbefinden beeinflusst. Möglichst weit entfernt von der Tür, aber mit Blick auf den Raum. Stellen Sie Ihr Bett mit dem Kopfende an eine feste Wand und vermeiden Sie Regale über dem Kopf oder düstere Bildern an den Wänden. Bei der Farbwahl sollten Sie keine grellen aktivierenden Farben, sondern Pastelltöne wählen. Für die Ausrichtung des Bettes können Sie auch Ihre günstige Richtung aufgrund Ihrer Kua Zahl nutzen (klick). Schwieriger wird es sicherlich, wenn jeder Partner unterschiedlich günstige Richtungen hat. Hier wird dann geschaut, wem das Zimmer bessere Unterstützung bietet und entsprechend berücksichtigt.

Ein Monteur erzählte mir, dass ich seinen Schlafplatz untersuchen müsste, da er schlecht schlafe. Augenzwinkernd meinte er, vielleicht habe er eine Wasserader im Zimmer. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass er ein Wasserbett besitzt. Persönlich stehe ich einem Wasserbett sehr skeptisch gegenüber. Durch das Wasser verursacht jede Bewegung Unruhe und die Heizung Elektrosmog. Die Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen. Als Empfehlung bei Schlafzimmergestaltung gebe ich elektrische Geräte wie z. B. Radiowecker oder Fernseher zu entfernen. Für mich gehört dazu auch das Wasserbett – aber diese Entscheidung ist sicherlich so etwas wie ein Glaubensbekenntnis.

Ein weiteres Thema sind Spiegel. Nach Möglichkeit sollten Sie keinen Spiegel im Schlafzimmer haben. Ich weiß, dass bei Schlafzimmerschränken oft Spiegel auf den Außentüren angebracht sind. Tipps zum Zuhängen finde ich nicht wirklich geschmackvoll. Alternativ tauschen Sie die Schrank(spiegel)türen zum Beispiel so, dass Ihr Bett nicht gespiegelt wird oder nutzen einen Paravant.

Ganz erstaunt hörte ich zu, als mir vor kurzem eine Schlafzimmerberaterin erzählte, dass jemand ihren Spiegel im Schlafzimmer mit Symbolen versucht hat zu entstören. Entstörungszeichen verwende ich bei anderen Gegebenheiten auch. Aber Spiegel stören nicht wie Wasseradern, Erdverwerfungen oder Blockaden. Spiegel werfen etwas zurück und speziell im Schlafzimmer ist es verbrauchte Energien – Chi. Auf alle Fälle werde ich mich dazu noch einmal erkundigen.

Feng Shui Maßnahmen müssen keine dramatischen Veränderungen sein, gehen Sie bewusst durch Ihr Schlafzimmer. Vielleicht entdecken Sie Kleinigkeiten, die Sie verändern können und kommen damit bereits einem entspannten Schlaf ein Stück näher.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

3 Kommentare zu „Feng Shui im Schlafzimmer“

  • Jacqueline Berger says:

    @ Durchschlafen…..und zusätzlich Feng Shui Maßnahmen und dann steht dem gesunden Schlaf nichts mehr im Weg!

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter