Der Frühling erwacht. Endlich die ersehnten Sonnenstrahlen, die ersten zarten Blümchen, Vogelgezwitscher. Und mit der Natur erwacht auch in uns der Wunsch etwas zu tun, im Garten endlich loszulegen, zu graben, werkeln, pflanzen und umgestalten. Nach dem ersten Euphorieanfall kommt meist die geballte Bremse der Gedanken. Wo fange ich doch an, was ist am wichtigsten, am dringlichsten? Eigentlich soll alles jetzt und gleich passieren und dann auch noch so perfekt wie im Gartenbuch. Und bei soviel hemmenden Gedanken kommt leicht Frust auf. Kenne ich zu gut! Deshalb nehme ich mir mittlerweile meist ein maximal zwei größere Aktionen im Garten vor. So behält man seine Projekte im Blick, gerät nicht in Stress und kann sich an seinen Taten im Garten freuen.

Ob es die Pergola für den Wein ist, ein Gemüsebeet, das Gartenhäuschen, der Spielplatz, die Feuerstelle, der gemütliche Sitzplatz …egal, eines aussuchen, was wirklich wichtig ist.

Vielleicht hilft Ihnen ja ein Blick auf das Bagua mit seinen Lebensthemen. Dieses kann wie auf den Grundriss des Hauses auch auf das Grundstück und den Garten gelegt werden. Zum Beispiel: Kinder = Spielplatz, Gemüsebeet = Wohlstand, Partnerschaft = lauschiges Plätzchen unter der Pergola etc.…..Vielleicht kommen Sie so ihrem persönlichen Projekt näher, denn diese Bereiche spiegeln ja unsere persönlichen Zustand. Also Aktivierung Sie die Themen bzw. Lebensbereiche, die Ihnen auf der Seele liegen.

Damit Ihr Garten Entspannung und Erholung bieten kann, muss auch hier der Chi Fluß sanft gelenkt werden. Hilfe bieten versetzt angeordnete Pflanzengruppen, die den Durchblick durch den gesamten Garten verhindern. So geschickt angeordnet, werden schlängelnde Pfade durch Ihren Garten geschaffen, mit dem Effekt, dass dieser durch diese wandelnden Wege sogar noch größter wirkt. Mit diesem Schema können Sie selbst einen kleinen Garten anlegen. Die Bagua Zonen können Sie durch Farben und Formen von Pflanzen oder Dingen aktivieren, die denen des jeweiligen Bereichs entsprechen. (Eigenschaften) Und denken Sie daran, Feng Shui im Garten bedeutet nicht viele Buddhas, Pagoden oder Klangsspiele, nein ein solcher Garten wird Harmonie und Ruhe ausstrahlen. Naturerwachen

Einen wunderschönen Frühling, erfreuen Sie sich des Wachstums der Natur, selbst wenn es nur die Pflanzen auf Ihrem Balkon sind.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

3 Kommentare zu „Feng Shui im Garten“

  • Rhizomsperre says:

    Ich lese nun schon seit längerer Zeit Ihren Blog und für mich steht in diesem Frühjahr fest, die gesammelten Eindrücke aus Ihren Texten in meinem Garten umzusetzen.

    Happy Bagua 2010 und vielen Dank.

  • Jacqueline Berger says:

    Dann wünsche ich einen tollen Frühling und viel Freude bei der Umsetzung. Bei Unsicherheiten einfach Fragen.

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter