Vor kurzen bekam ich eine Anfrage, wo es um die Frage –  Kua Zahl oder Geburtselement – ging. Sicherlich wirft es hier oft Verwirrung auf. Mal wird im breiten Meer von Feng Shui Literatur eine Kua Zahl genannt, dann wird noch das Wort Geburtselement kurz fallen gelassen und überall benötigt man das Geburtsdatum. Klar dass man in der Fülle von Informationen den Überblick verliert bzw. nicht richtig zuordnen kann.

Richtig ist, es gibt beide Begriffe im Zusammenhang mit chinesischen Auswertungsmethoden. Im Chinesischen gibt es verschiedene Ansätze, um mit dem Geburtsdatum zu arbeiten.

Der Begriff Kua Zahl findet sich im Feng Shui wieder und wird hier genutzt. Das Geburtselement allerdings ist ein Begriff aus der Chinesischen Astrologie – des Bazi´s. Dies sind zwei völlig verschiedene Auswertungssysteme für jeweils andere Zwecke.

Im Feng Shui wird das Geburtsdatum dazu benutzt, um die Richtungsqualitäten (Energie) für persönliche Zwecke nutzen zu können. Dabei kann bestimmt werden, zu welcher Gruppe, zu welchem Trigramm und welcher Wandlungsphase jemand gehört.

Die Kua Zahl repräsentiert die Energiequalität, die zu meiner Geburt vorhanden war und mir deshalb angenehm ist. Hieraus ergeben sich dann die günstigen Richtungen zum Lernen, Erholen, Arbeiten oder Schlafen.

In der Chinesischen Astrologie gibt es verschiedene Elemente, die durch Stunde, Tag, Monat und Jahr der Geburt errechnet werden. Deren Zusammenspiel wird für eine Persönlichkeitsanalyse betrachtet und ausgewertet.

Unterstützung können Sie natürlich auch durch Formen oder Farben erhalten. Vielleicht finden Sie hier etwas (Traumfänger) für sich! Auf Wunsch wird bei Anfertigung Ihr Geburtsdatum berücksichtigt.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter