Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Die ersten Krokusse und Schneeglöckchen haben sich bereits durch die Erde geschoben und zeigen uns an, dass der Frühling nicht mehr weit ist. Die Vögel zwitschern schon um die Wette. Sonnenstrahlen locken uns aus den Wohnungen und lassen unseren Tatendrang anspringen.

Frühling ist Neubeginn. Nicht nur für die Pflanzen, auch wir spüren in uns Unruhe nach dem langen Winter wieder aktiv zu werden. Es zieht uns hinaus. Also nichts wie auf und die Gartensache hervorgeholt. Jetzt kann man erste Schritte unternehmen wie z. B. Stauden, Sträucher und Bäume schneiden, Pflanzen von Abdeckungen befreien und vor allem tief durchatmen.

Ab und zu gibt es noch kurze Winterzuckungen mit Schnee. Und genau die können Sie nutzen und sich überlegen, was Sie eventuell in Ihrem Garten ändern möchten? Nutzen Sie hierfür das Bagua, um Farben und Formen in den jeweiligen Bereich hineinzubringen. Legen Sie das Bagua Himmelsrichtungsgenau auf Ihr Grundstück, damit Sie einen Überblick über die Lage der Bereiche haben. So können Sie Lebensthemen mit den Veränderungen zusammenbringen. Die Sitzecke im Partnerschaftsbereich, die Schaukel im Bereich der Kinder, das Kräuterbeet bei der Gesundheit oder vielleicht bei den hilfreichen Freunden, die Feuerstelle bei der Anerkennung …..

Natürlich können Sie auch einen Bagua Bereich mit dem Thema, welches Ihnen vielleicht besonders am Herzen liegt gezielt aufwerten und aktivieren, in dem Sie hier neue Pflanzen oder Accessoires einbringen.

Machen Sie Pläne und erhöhen Sie dadurch Ihre Vorfreude auf die neue Gartensaison. Natürlich können Pläne geändert werden. Auch ich habe letztes Jahr nicht alles 1:1 umgesetzt, dafür aber andere Dinge im Garten geschaffen. Es macht zufrieden und ausgeglichen, Dinge zu planen, umzusetzen und dann stolz auf das selbst geschaffene zu sein.

Nutzen Sie Feng Shui, um neues Leben in Ihren Garten zu bringen. Wie im Haus, so können Sie die Kraft von Feng Shui auch im Garten aktivieren.

Nehmen Sie sich die Zeit und staunen über das Erwachen der Natur. Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühling.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Es ist zurzeit ruhig geworden hier im Blog. Trotzdem – ich bin noch da.

Das Internet ist groß und bietet viel Interessantes und Neues. So auch für mich. Diese Vielfalt an Angeboten hat allerdings auch seine Schattenseite. So zerstreut man seine Fähigkeiten und Neigungen. Schaut dort mal vorbei, liest hier mal eine Kleinigkeit usw. Hier entsteht dann schnell oberflächliches Wissen, mit dem Druck man braucht noch mehr, denn es ist nie genug.

Eine Seite, die spannende Informationen zur Selbstveränderung, zu Burnout, Stress, zur Selbstverwirklichung oder auch zur inneren Ruhe aus einer Hand bietet ist „MyMonk“.

Hier finden sich tolle Beiträge und Interviews zu verschiedensten Themen, die viele Menschen derzeit beschäftigen. Viele Berichte sind erlebte und gelebte Berichte von Menschen, die oft den Schritt für Neues gewagt haben. Aber auch weniger große Dinge, die uns einfach anhalten und nachdenken lassen und uns mehr Lebensqualität ermöglichen. Und das ist doch, was die Mehrheit sucht – mehr Lebensqualität.

Schauen Sie auf „MyMonk“ vorbei. Es lohnt sich! Zurzeit meine Top Seite.

Einen entspannten und erholsamen Sommer!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Frühling immer eine Zeit des Neubeginns, des Ausprobieren und neue Projekte zu starten. Wie wäre es mit einem Kochkurs?

Haben Sie vielleicht Lust einen entspannten und genussreichen Abend zu genießen? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie diese Chance Informationen zum Thema Feng Shui mit Genuss für die Sinne zu verbinden. Kochen mit Ulla Compensis & Team.

Im Feng Shui wird die Wechselwirkung der Umgebung mit dem Menschen betrachtet. Welche Einflüsse haben die Energie und Strukturen in unserem Arbeits- oder Wohnumfeld? Stärken oder schwächen sie, wie können diese auch für die Menschen gezielt genutzt werden?

Mit Hilfe der 5 Elementen – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser – können vorhandenen Strukturen unterstützt, gestärkt oder bei Bedarf geschwächt werden und so ein besseres Umfeld geschaffen werden.

Diese 5 Elemente in Form der Nahrung werden auch Chinesischen Medizin angewandt, um Krankheiten zu kurieren oder noch besser um den Körper von vornherein gleich gesund zu erhalten.

Und genau hier liegt die Verbindung von Feng Shui und Kochen. Die Nutzung der 5 Elemente und damit Stärkung unserer Gesundheit.

Feng Shui Maßnahmen im Außen und kochen mit den 5 Elementen für Innen.

Wann: 25.04.2012 – 18.30 Uhr

Wo: Kulturladen Zeltnerschloß, Gleißbühlhammerstr. 6, 90480 Nürnberg

Anmeldungen: bis 20.04.2012 unter 0911-472945 oder per Mail kulturladen-zeltnerschloss@stadt.nuernberg.de

Vielleicht sieht man sich!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Um neue Energie in unsere 4 Wände zu bringen sind Farben ein wirklich dankbares und unverzichtbares Hilfsmittel. Nun, da ich ungern alle Zimmer auf einen Streich renoviere, waren jetzt der Flur und das Arbeitszimmer dran.

Aber auch mich kann Betriebsblindheit treffen. Ein kurzer heftiger Schreck hat mich durchzuckt, als ich am Ende des meines Arbeitseinsatzes mit Pinsel und Farbe samt Umräumaktionen – an die verschiedenen Bereiche dachte, in denen man nun in 2012 eigentlich nicht renovieren sollte.

Wie jedes Jahr gibt es Bereiche, in denen man sich lieber still verhält und keine Renovierungen macht und auch im Außenbereich die Umgestaltungen lieber auf um ein Jahr verschiebt. Da gibt es den „Großen Herzog“, den „Jahresbrecher“, die „3 Tode“ und die „Gelbe Fünf“.

Der so genannte „Großherzog“ liegt in diesem Jahr im Bereich Südost 1 – das heißt von 112,5 bis 127,5. Falls nötig, drehen Sie möglichst Ihren Schreibtisch, um nicht in diese Richtung zu schauen, den das sollten Sie auf jeden Fall vermeiden, um Misserfolgen und Verlusten zu entgehen.

Genau gegenüber im Nordwest 1- 292,5 bis 307,5 – befindet sich der „Jahresbrecher“. Im Gegensatz zum „Großen Herzog“ sollten Sie dieser Richtung nicht den Rücken kehren. Einen einprägsamen Satz dazu warum, finden Sie auf Youtube. Hier erklärt Feng Shui Expertin Birgit X. Fischer die genannten Konfliktbereiche für das Jahr 2012.

Die „3 Tode“ befinden sich dieses Jahr im Süden. Um Probleme zu vermeiden, bewahren Sie auch hier Ruhe und verschieben laute oder leise Aktionen wie Renovierungen und Umbauarbeiten.

Zu guter Letzt bleibt noch die Beeinträchtigung durch den Jahresstern die „Gelbe 5“ oder „Gelber Kaiser“ genannt. Diese Energie taucht 2012 in gesamten Südosten – 112,5 bis 157,5 auf. Die „Gelbe 5“ gilt als die Unglücksenergie schlechthin.

Um keiner dieser im Jahr 2012 Beeinträchtigungen die Möglichkeit für Entfaltung zu geben und für Unruhe bei Ihnen zu sorgen, sollten Sie vor Um- oder Anbauten, Renovierungen, Grabungen oder geplanten Lärm einen Kompass zur Hand nehmen.

Schauen Sie in welche Richtungen Ihr Projekt liegt. Sollte eine dieser Richtungen betroffen sein, verschieben Sie Ihre Pläne einfach noch etwas. Bei anderen Bereichen, welche vielleicht in 2012 einer Optimierung bedürfen, brauchen aber Sie nicht auf geplanten Umbauarbeiten zu verzichten.

Übrigens, mein Schreck währte nur kurz. Meine Renovierungen haben nicht in denen für 2012 Tabubereichen stattgefunden.  🙂

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Es kommt immer öfter vor, dass kleinere oder größere Beiträge über Feng Shui auch Tageszeitungen erscheinen. Sehr erstaunt war ich allerdings am Freitagmorgen bei der Lektüre der Financial Times.

Fast eine komplette Seite widmet sich diese Zeitung auf Seite 24 mit einem Überflug von Chi, der Chinesischen Astrologie und Feng Shui und spannt somit den Bogen zum „Feng Shui Index“ – Börsenprognosen auf der Basis des am 23. Januar beginnenden Drachenjahres in China.

Bereits 2010 bin ich im Blog Haus-bau-planung.de auf dieses Thema gestoßen und habe die dort genannten Termine der Autorin dick im Kalender eingetragen.

Nun was soll ich sagen, ich stehe hinter den Grundprinzipien des Feng Shui. Die Horrortage sind 2010 an mir vorbeigegangen, aber auch die sehr Erfolg versprechenden haben sich auch nicht überdimensioniert gezeigt.

Interessant sind die für 2012 angesprochenen Sektoren allemal. Hier lohnt sich vielleicht der ein oder andere Blick auf  den Sektor z. B. Transport, Tourismus, Immobilien oder eventuell Landwirtschaft. Aber prüfen Sie Ihre Anlagen vorab gründlich. Börse ist halt viel Psychologie und Fantasie. Hier wirklich echte Vorhersagen in Verbindung mit Feng Shui halte ich für ausgesprochen mutig, ohne den Feng Shui Meistern zu nahe zu treten. Für Erfahrungen  bin ich aber ernsthaft offen und lerne gern dazu.

Aber vielleicht bringt Ihnen das Drachenjahr von anderer Seite Glück. Babyglück – zumindest in Ostasien wird hier vermehrt mit Nachwuchs zu rechnen sein, da Kinder im Jahr des Drachenjahr geboren, besonders von Erfolg begünstigt sind. Und was will ich mehr, im Jahr 2000 habe ich mir auch ein „Drachenkind“ ins Haus geholt. 🙂

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Nun ist das neue Jahr schon ein paar wenige Tage jung und trotzdem rollt der Alltag bereits wieder über die meisten Menschen hinweg.

Erinnern Sie sich noch an Ihre Vorsätze bei Ihrer Silvesterfeier? Haben Sie sich davon bereits verabschiedet oder halten Sie noch durch?

Ein guter Auftakt ist wie jeder Neubeginn das Entrümpeln (Anleitung), das Säubern und Loslassen von Dingen. Wenn Sie erst einmal begonnen haben sich von alten Sachen zu trennen werden Sie sich leichter und beschwingter fühlen. Nach dem Befreien von Altlasten klappt es vielleicht auch mit dem Durchhalten der gefassten Vorsätze.

Aber neu gewonnene Leichtigkeit durch Entrümpeln kann auch Freiraum für spontane Aktivitäten und neue Leidenschaften schaffen.

Ich weiß, wovon ich spreche – mit 42 Jahren habe ich als bisherige Wintersportgegnerin Anfang 2011 <<< ich kann nicht Ski  fahren und selbst Rodeln war mir noch zu gefährlich >>> Snowboard fahren gelernt. Einfach fantastisch dieses Gefühl. Zum Glück gab es dieses Jahr in Tirol wieder Schnee ohne Ende!

Ein Versuch ist es immer wert – Ballast abwerfen durch Entrümpeln und Leichtigkeit gewinnen!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Irgendwie hatte ich dieses Jahr das Gefühl die Zeit drehte sich noch schneller. Selbst mein Jüngster mit seinen 11 Jahren hat sich darüber mehrmals gewundert.

Aber nun ist es soweit – Weihnachten ist da. Es ist die Zeit, um Innezuhalten, die Hektik hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Ganz im Sinne der Jahreszeit.

Genießen Sie die Feiertage, nehmen Sie sich die Zeit für sich und horchen Sie dabei in sich, was Ihnen gut tut.

Ich wünsche Ihnen ruhig besinnliche Tage und starten Sie mit offenen Augen und neugierigem Blick ins Jahr 2012.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Für Ausgeglichenheit und Harmonie in unserem Zuhause sollten alle Tiere auf dem Grundstück vorhanden sein. Nein, ich meine keinen kleinen Zoo. Mit diesen Tieren sind die fünf himmlischen Tier Schildkröte, Drache, Phönix, Tiger und Schlange als Landschaftsformationen gemeint, welche einen bestimmten Energieeinfluss auf die Wohnung ausüben und Schutz und Unterstützung geben.

Bildlich können Sie sich diese in Form eines bequemen Lehnstuhls vorstellen, vor den Sie einen Fußhocker gestellt haben:

Die Rückseite Ihres Grundstückes sollte durch die Schildkröte geschützt werden. Diese symbolisiert die Lehne. In der Praxis ist es meist die Rückseite bzw. die Sitzrichtung des Hauses. Hier sollten sich ein Hügel, eine Hecke oder Baumgruppen befinden. Damit ist Ihr Rücken und Ihr Haus von hinten gut geschützt, um Sicherheit vor Gefahren zu bieten.

Der Drachen – die linke Armlehne – beschützt das Haus und seine Bewohner. Er kennzeichnet die Landschaft, die sich links neben Ihren Haus befindet, wenn Sie aus der aktiven Seite – Blickrichtung – schauen. Das können hohe Bauten, Hügel oder Bäume sein.

Gegenüber dem Drachen befindet sich der Tiger – symbolisch die rechte Armlehne. Allerdings sollten die Landschaftsformationen hier etwas niedriger als beim Drachen sind. Auch hier werden Gebäude, Baumgruppen oder eine sanfte Landschaftshügel als vorhanden seins des Tigers gewertet.

Die Blickrichtungsseite – die aktive Seite des Hauses – ist die Heimat des Phönixes. Um dieses Potential zu entfalten sollte hier ein flacher freier Platz vorhanden sein. Diesen Bereich übersichtlich und offen gestalten, damit die Energie landen und ankommen kann.

Sind alle Schutztiere in Umgebung des Hauses vorhanden, kann sich auch das 5. Tier – die Schlange – entfalten. Sie liegt im Zentrum und wird durch die anderen Tiere geschützt. Sie symbolisiert die Lebenskraft, das Potential für die Entfaltung.

Eine Umgebung, bei der die Schutztiere vorhanden sind, hat bereits gutes Potential für ein harmonisches entspanntes Leben. Schauen Sie sich bewusst um. Fehlt ein Schutztier, dann gestalten Sie diesen Bereich gezielt. Pflanzen Sie Büsche oder Bäume oder nutzen Sie Skulpturen. Lassen Sie Ihre Phantasie fließen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Was hat Feng Shui mit der Weihnachtszeit zu tun? Eigentlich nichts, aber die Weihnachtszeit hilft uns trotzdem zu mehr Wohlbefinden. Jetzt werden die Fragezeichen wahrscheinlich sehr groß geworden sein. Feng Shui hat natürlich nichts wirklich mit Weihnachten zu tun.

Die Weihnachtszeit verbinden wir mit Kerzenschein, Plätzchen, guten Gerüchen, heißen Getränken, prasselnden Feuer im Ofen. Draußen aber herrscht häufig Kälte mit Schnee (sollte zumindest der Jahreszeit entsprechend ;)), Winde, kein blühende Pflanzen. Kurz gesagt, die Natur macht Pause. Vielleicht haben Sie gemerkt, auf was ich hinaus möchte.

Im Feng Shui sollte immer auf ein gesundes Gleichgewicht zwischen Yin und Yang. Unsere Umgebung hat großen Einfluss auf uns. Die Natur hat mit ihrer Präsenz natürlich einen gewaltigen Einfluss auf uns. Ist es draußen kalt, nass und trüb passt sich oft unser Gemüt an diese äußeren Umstände an. Das Yin-lastige Umfeld lässt uns träge und verstimmt werden.

Hier steuern wir unbewusst in Form der Weihnachtsdekoration entgegen. Wir schmücken unser Zuhause mit Kerzen, glitzernden Girlanden und Figuren, bunte blinkende Lichterketten und was sonst noch die Weihnachtsmärkte hergeben. Durch die Häuser ziehen Gerüche von frisch gebackenen Plätzchen, Tees und Punsch.

All diese Dinge haben bringen den Gegenpol des Yin – das Yang. Ein gesundes Gleichgewicht beider lässt uns auch in dieser Zeit harmonisch und entspannt genießen. Die Hektik entsteht aber dort, wo ein Übermaß an glitzernder, farbiger und blinkender Deko benutzt wird.

Also, raus mit den Weihnachtsutensilien und gekonnt platziert. Genießen Sie den Kerzenschein und den Plätzchenduft und lassen Sie sich nicht stressen. Weihnachtszeit soll ja schließlich besinnlich sein.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Kürzlich wurde ich angesprochen, ob ich nicht einen Vortrag im Zusammenhang mit einem Kochkurs mit dem Thema „Kochen nach Feng Shui“ halten kann. Die Entscheidung musste sofort fallen. Daher ließ ich mich zu einem JA hinreißen.

Nachdem ich den Telefonhörer aufgelegt hatte, beschäftigte mich der Gedanke „Was ist eigentlich Kochen nach oder mit Feng Shui?“ Klar war, es sollte keine Küche nach Regeln von Feng Shui eingerichtet werden, sondern ein Kochkurs in Zusammenhang mit Feng Shui begleitet werden.

Aber was hat Feng Shui mit Kochen zu tun? Ich richte weder die Zutaten mit dem Kompass auf dem Teller an, noch rühre ich in bestimmte Richtungen oder stimme gar die Farbe der Töpfe auf meine GuA ab. Feng Shui behandelt Räume und keine Nahrung.

Aber es gibt eine Gemeinsamkeit. Die Kraft und Wirkung der Elemente (klick) Jedes Element hat bestimmte Eigenschaften, Zuordnung zu Organen, Jahreszeiten und Energienqualitäten und genau hier liegt der Ansatz.

Unterstützung habe mir dann in einem meiner Kochbücher „Mit der 5 – Elementenküche durchs Jahr“ von Dr. Claudia Nichterl geholt. Die Natur lebt im Rhythmus der Jahreszeiten mit der jeweiligen Energieart. Hier finden wir die Verbindung. Auch wir leben mit den Jahreszeiten und benötigen daher genauso wie die Natur bestimmte Nahrung zu bestimmten Zeiten und können damit für mehr Wohlbefinden und Ausgeglichenheit sorgen.

Kochen nach Feng Shui heißt letztlich bewusst die verschiedene Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser in unsere Nahrung zu integrieren. Es bedeutet aber auch die Auswahl von saisonalen frischen Lebensmitteln zu nutzen, um unseren Körper ausgewogen mit Energie und Vitaminen zu versorgen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter