Es gibt in unserer Welt die verschiedensten Ängste. Da gibt es die Spinnen-Phobien, wo Menschen laut kreischen vor kleinen Krabbeltieren davon laufen oder Versagensängste, die dann mit Lähmung aller Aktivität in Burnout enden. Angst vor Armut lassen bei manchen den Geiz sprießen oder aus Angst nicht repräsentativ zu sein, kaufen sich andere wiederum große Autos. Diese Liste ließe sich noch einige Zeit fortsetzen und um etliche Beispiele erweitern.

Ja, was hat Angst nun mit Feng Shui zu tun? Es gibt Menschen, die haben Angst vor Feng Shui. Feng Shui ist eine Lehre, die an sich niemanden etwas tut. Feng Shui betrachtet die Umgebung und analysiert die Energiestruktur des Hauses die auf mich wirkt und gibt im besten Fall Tipps und Hinweise, wie man sein Potential besser nutzen kann und Unterstützung bei der Bewältigung seiner Probleme erhält.

Aber es gibt Menschen, die wirklich keine Feng Shui Beratung möchten, aus Angst die Auswertung würde irgendetwas Komisches ergeben. Was wissen sie zwar nicht genau, es könnte aber sein, dass ihnen die Auswertung nicht gefällt, oder „…ich vielleicht danach auf dem Balkon frühstücken muss…“. Eine Dame am Messestand hat es treffen formuliert, als sie mich fragte, was und wie das abläuft. Abschließend meinte sie: „ …das kann dann schon ins persönliche gehen!“

Ja sicher können hier Strukturen von Lebensthemen betrachtet werden, wo es immer wieder Probleme gibt. Ob es dauernder Rechtsstreit ist, oder im Beruf es irgendwie stockt. Aber das ist doch der Sinn von Feng Shui.

Wenn ich mich aber meinen Problemen nicht stelle, sie verdränge und verstecke, wird sich sicherlich nichts verändern. Durch die Umsetzung der Optimierungsvorschläge aus einer Feng Shui Beratung ändern sich die Energie, die tagtäglich auf einen wirken. Alltagsdinge gibt es aber weiterhin. Durch gezielte Optimierungen werden diese Dinge allerdings leichter von der Hand gehen und die Bewohner entspannter, ausgeglichener und zufriedener sein. Feng Shui ist etwas mehr als nur Möbel rücken und Dekoartikel hübsch zu drapieren, so dass allesamt entzückt von meiner Wohnung sind.

Niemals würde ich es wagen jemanden eine Beratung aufzudrängen. Es liegt in der Entscheidung jedes Einzelnen sein Leben und sein Umfeld zu gestalten. Aber Angst vor einer Feng Shui Auswertung sollte keiner zu haben. Der Kunde allein bestimmt was er möchte und wie viel er von seinen Sorgen und Problemen preisgeben möchte. Das wird auch jeder seriöse Berater ohne zu zögern respektieren.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

2 Kommentare zu „Angst vor Feng Shui“

  • Interessant, dass mal jemand da drüber schreibt, vielen Dank Jacqueline Berger! 🙂
    Ich werde als Beraterin auch immer wieder mit diesen Ängsten konfrontiert. Ich merke auch, dass sich viele Leute etwas falsches unter Feng Shui vorstellen, z.B. dass die Wohnung so richtig hip „umgestylt“ wird, eventuell sogar in fernöstlichem Stil, wie in Feng Shui-Büchern abgebildet. Oder die Leute befürchten, dass ich ihnen schreckliche Möbel empfehle, die nicht ihrem Geschmack entsprechen, und dass ihnen die Wohnung nach der Beratung nicht mehr gefällt (als hätten sie keinen freien Willen).

    Richtig ist: Feng Shui-Beratung beinhaltet Lebens-und-Raum-Beratung. Die Raumberatung ist eine Konsequenz der Situations- oder Lebensberatung. Die Veränderung in der Einrichtung ist immer nur ein Mittel, um eine Wirkung auf das Leben zu erzeugen. Die Bewohnenden entscheiden (und verantworten) über die Veränderungen.

    Für mich hat die Angst vor Feng Shui zwei Hintergründe:
    – Angst vor Veränderung
    – Angst vor der (unausweichlichen) Konfrontation mit sich selbst, und somit Angst, nicht angenommen zu werden (von sich selbst nicht und von der Beraterin, man will sich keine Blösse geben, niemanden in seine Karten gucken lassen)

    Ich berate nur noch Leute, die mir offen genug erscheinen, meine Beratung auch anzunehmen. Alles andere bringt den Leuten nichts und ist für mich sinnentleert.

  • Jacqueline Berger says:

    Danke Luzia für Ihre Gedanken.

    Für Veränderungen – ob mit Hilfe von Feng Shui oder anderen Methoden – müssen die Menschen bereit sein. Und dann erkennen sie auch das Potential von Veränderungen.

Kommentieren

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter