Archiv für Februar 2010

Erstes Durchatmen nach dem Entrümpeln des Hauses. Frisches Chi, mehr Raum, weniger Ballast und befreites Aufatmen. Nach den ersten Glücksgefühlen meldet sich dann wieder unser Kopf. Wir fühlen uns unsicher, war es richtig die vielen Sachen wegzuräumen? Dürfen wir uns wirklich glücklich fühlen, obwohl wir vielleicht eine Menge ungeliebter Geschenke einfach entsorgt haben? Vielleicht haben wir doch etwas Wichtiges zwischen den alten Sachen vergessen?

Ja, das ist unser Kopf. Tief in uns sitzen viele Ängste, Blockaden, Schwächen die wir uns im Laufe des Lebens zugelegt haben. Meist können wir diese Befindlichkeiten gut kaschieren und die Umwelt bekommt nichts mit. Aber wir fühlen die Bürde, die Last, welche wir mit diesen mentalen Problemen umhertragen.

Um nun nach dem ersten Entrümpeln unserer Wohnung gleich den frischen Schwung zu nutzen, entledigen wir uns unseren Kopfgerümpels mit Hilfe der Klopftechnik, um auch unsere eigenen Energien frei fließen lassen zu können.

In „Feng Shui gegen das Gerümpel im Kopf“ gibt der Autor Dr. Michael Bohne in 8 Schritten wertvolle einfach beschriebene Hilfestellung. Dabei können festsitzende Glaubenssätze bearbeitet werden oder das Feng Shui Bagua mit seinen Lebensthemen genutzt werden.

Verlag: Rowohlt
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3499622434
Preis: 9,95 €

Kurzbeschreibung
Blockaden lösen mit energetischer Psychologie.
Die meisten von uns spüren mehr oder minder stark bestimmte Schwächen, Ängste, innere Blockaden und psychische Befindlichkeiten, die uns oft das Leben schwermachen. Dieses Gerümpel aus dem Weg zu räumen und eigene Energien wieder frei fließen zu lassen gelingt mit diesem Buch. Mit den Klopftechniken der Energetischen Psychologie können Sie emotionale Belastungen wie Ängste und negative Gefühle reduzieren, eigene einschränkende Überzeugungen hinterfragen, Beziehungen zu verschiedenen Menschen richtig einschätzen und auf den richtigen Weg bringen, eigene Verhaltensschwierigkeiten lösen, Selbstwerträuber identifizieren und Leistungen in vielen Bereichen befördern. In kurzer Zeit lassen sich belastende Zustände zuverlässig entrümpeln, und Sie werden überrascht sein, welche Energien plötzlich frei werden können und wie gut sich emotionales Wohlbefinden und Lebensfreude wiederherstellen lassen.

Nutzen Sie die Chance zur Befreiung von Ihrem emotionalen Ballast, um Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebensfreude wieder zu erlangen.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Der Frühling naht. Die Natur erwacht zum Leben und auch wir Menschen beginnen aktiver zu werden. Wir nennen es Frühjahrsputz. Wie wäre es, wenn Sie sich dieses Jahr gleich eine gute Basis für ein harmonischeres Umfeld und damit für einen unbeschwerten Frühling schaffen. Befreien Sie sich Schritt für Schritt von der angestaubten stagnierenden Energie, die Sie lähmt, festhält und nicht optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Jedes Haus lässt sich in 3 Ebenen aufteilen. Der Keller steht für die Vergangenheit. Ist dieser zugestellt mit ungenutzten Sachen, kann ich mich auch nicht von der Vergangenheit lösen. Es ist als ob meine Füße im Beton stecken. Ich würde zwar gern etwas unternehmen, aber irgendetwas habe ich immer noch zu tun, was mich daran hindert. Ich werde regelrecht festgehalten.

Nun aber niemals die ausrangierten Sachen vom Keller auf den Dachboden verlegen. Denn der Dachboden steht im Gegensatz dazu für die Zukunft. Herrscht auf dem Dachboden Chaos und wilde Unordnung ist auch mein geistiger Horizont nicht frei und offen für neue Ideen und Gedanken. Hier werden meine Wünsche, Ziele, Projekte dann nichtig, da ich immer einen Hinderungsgrund für die Realisierung finde. Also heißt es im Keller wie auf dem Dachboden: sortieren, entsorgen und den Rest ordentlich lagern.

Natürlich sollte kein Gerümpel oder ausrangierte Sachen in der Wohnung gelagert werden. Sie steht für Ihre Gegenwart. Betrachtet man die mit alten Sachen zugestellte Bereiche mit dem Bagua in einer Wohnung, wird man erkennen, dass im betreffenden Bagua – Lebensthema Stagnationen oder Probleme herrschen. Wird z. B. der Nordsektor als Abstellkammer benutzt, können sich Auswirkungen auf den Bereich der Karriere ergeben. So können mit Hilfe des Bagua alle Lebensthemen betrachtet werden.

Wie gehe ich nun am Besten beim Entrümpeln vor? Zuerst benenne ich bewusst die verschiedenen Sachen, die mich behindern.

  • Dinge, die schlecht abgelegt wurden z. B. Steuererklärung, Versicherungsschein, Kontoauszüge, Fachzeitschriften etc.
  • Dinge, die man nicht mehr benötigt, aber zu schade zum Wegwerfen sind. Kleidung die nicht mehr passt, Andenken, alte Spielsachen….
  • Dinge, die man zwar nicht jetzt, aber vielleicht später noch benötigt, z.B. Geschenkpapier, Dekoartikel der Jahreszeiten, Kartons…..
  • Dinge, die ich irgendwann einmal begonnen, gesammelt habe, nicht reparierte Geräte und ähnliches.
  • ein Raum, der zu voll gestopft ist mit vielen Deko Sachen.

Nun benötigen Sie noch ein paar leere Kartons und Ordner. Die Ordner kategorisiere ich nach den Themen wie Versicherungen, Steuererklärung, Zeitungsartikel, beschrifte sie und sortiere nun die herumliegenden Blätter ein. Später finde ich alles mit einem Griff.

Einen Karton nehmen Sie für alle begonnen und nie fertige gestellten Arbeiten und unreparierten Geräte. Zumachen und wegbringen.

Eine Ablage benötigen Sie noch für die Dinge wie Geschenkpapier, Dekoartikel der Jahreszeiten oder Kartons, da diese Dinge in bestimmten Abständen noch benötigt werden.

Für alles andere Dinge legen Sie Kartons an, in welchen sich jeweils nur alte Kleidung, Andenken, alte Zeitschriften (Papier) an. Diese stellen Sie geschlossen mit Datum beschriftet ordentlich aufgeräumt in den Keller. Sollten Sie den Inhalt der Kartons 2 Jahre nicht vermissen, geben Sie diese ohne zu zögern und ohne zu öffnen weg. Wenn Sie den Karton vorher öffnen aktivieren Sie ihre Gefühle für diese alten Trödelsachen und schaffen es nicht Platz für Neues zu machen.

Haben Sie das hinter sich gebracht, bekommen Sie frischen Wind in Ihre Räume und Ihr Gefühlsleben. Vergessen Sie aber keinesfalls Ihren Eingang und Ihre Diele freundlich und aufgeräumt zu gestalten. Hier kommt jeder Bewohner und Gast zuerst mit Ihren Räumen in Berührung. Hier wird man von der Energie des Hauses empfangen. Ist die Garderobe übervoll wird suggeriert, hier ist kein Platz mehr oder der Gast erhält das Gefühl man ist nicht willkommen. Betrachten Sie Ihren Eingangsbereich einmal mit den Augen eines Fremden. Was sehen Sie zuerst? Was empfinden Sie beim Betreten? Wie riecht es? Ist es hell und freundlich?

All das wirkt als Visitenkarte und erster Eindruck von Ihnen und Ihren Räumen.

Viel Spaß beim Loslassen des Vergangenen, beim Ankommen in der Gegenwart und beim Umsetzen der Visionen Ihrer Träume.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Im Feng Shui darf nichts Spitzes und Eckiges sein. Eine Aussage, welche sich hartnäckig hält und die oft als eine der ersten Aussagen zu Feng Shui kommen.

Ich weiß nicht genau, wie es sich die Menschen vorstellen. Ich habe kein rundes Haus und meine Einrichtung wurde auch nicht extra geschliffen und gehobelt, damit alles  Eckiges und Spitzes verschwindet.

Richtig ist, dass Ecken und Spitzen Sha Chi (negative Energie) und so genannte Giftpfeile erzeugen. Diese Energien werden in unseren Räumen von Möbelkanten, hervorspringende Ecken und Kanten von Wänden, Dachbalken, bestimmte Pflanzenarten erzeugt und können unser Wohlbefinden beeinflussen.

Deshalb kann bei einer Feng Shui Beratung auch manchmal Möbelrücken angesagt sein. Ob es eine Schreibtischkante ist, die genau auf das Kinderbett zeigt, eine Mauerkante im Rücken auf meinen Lieblingssessel oder vielleicht verlaufen Balken über mein Bett. Hier gibt es Handlungsbedarf, der in der Regel durch einfache Hilfsmittel schnell umgesetzt werden kann. Da kann der Tisch oder das Bett umgestellt und der Sessel verschoben werden. Auch können Kanten oder Mauervorsprünge durch Pflanzen oder Tücher dekoriert oder kaschiert werden. Deckenbalken lassen sich gut durch romantische Stoffdekorationen verhüllen und Pflanzen werden einfach umgestellt.

Also es gibt schon Eckiges und Spitzes, auch in einer Wohnung, die durch Feng Shui Maßnahmen optimiert wurde. Es ist nur wichtig zu schauen, wohin diese Spitzen ihre Energie senden. Dann können Sie reagieren, optimieren und entspannen.

Übrigens, Spitzes repräsentiert auch das Element Feuer. Und das kann auch bei Optimierungen benötigt und gezielt eingesetzt werden.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

5 Elementen Zyklus

Quelle: Wikipedia

Die 5 Elemente, auch Wandlungsphasen im Feng Shui genannt, repräsentieren verschiedene Energiequalitäten als Bewegungen, Formen, Farben, Richtungen und Zeiten. Diese Energiequalitäten stehen miteinander in Beziehungen und beeinflussen sich gegenseitig. In der Traditionellen chinesischen Medizin betrachtet man auch unter dem Aspekt der Wandlungsphasen den Menschen und dessen Gesundheit. Bei den verschiedenen Wechselwirkung unterscheidet man den Hervorbringungszyklus, den Zerstörungszyklus und den Kontrollzyklus.  Zykluskreis

Diese Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser stehen für bestimmte Eigenschaften, wie Formen, Farben und Materialen, die sich in der Natur wieder finden. Es sind keine starren Begriffe, wie z. B. Feuer bedeutet nicht, dass ich in meinem Wohnzimmer ein Lagerfeuer errichten muss. Hier werden Gegenstände oder Farben eingebracht, die das Bild von Feuer darstellen. Z. B. die Farbe rot, rote Gegenstände z. B. rote Kerzen oder Lampen, Pflanzen wie Drachenpalme, Reliefs z. B. als Sonne usw.

Holz stärkt das Feuer, das Feuer stärkt die Erde, die Erde stärkt das Metall, das Metall stärkt das Wasser und das Wasser stärkt das Holz. Damit ist der Stärkungskreislauf geschlossen. Falls ungünstige Konstellationen in den Räumen herrschen, können mit diesen Elementen im Umkehrschluss auch das jeweils vorangegangene Element geschwächt werden.

Im Feng Shui werden für Vorschläge zur Verbesserung der Situationen anhand von diesen Elementen zur Harmonisierung und Verbesserung der Räume gegeben. Beurteilt werden können die Elemente nach den Eigenschaften wie Formen, Farben und Materialien. Mit Hilfe dieser Empfehlungen können sich die Kunden immer ihre Umgebung nach ihren Geschmack gestalten und sind unabhängig von asiatischen Dekoartikel mit der Aufschrift Feng Shui. Denn nichts ist Schlimmer als in einer Umgebung mit dem Etikett Feng Shui zu leben und sich nicht wohl zu fühlen.

Herzlichst
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

In unserem Leben laufen viele Dinge anders als wir es wollen. Wir schimpfen immer auf die anderen, die uns im Weg stehen, die uns ärgern, mehr Geld haben oder ein größeres Haus haben als wir. Mangel, Mangel, Mangelgedanken…..Gedanken erschaffen die Realität. Und wenn wir tag täglich Mangelgedanken habe, regenerieren wir tief in uns unsere Glaubenssätze und verfestigen diese auch in der Realität.

Ist das unsere dominierende Lebenseinstellung, können sich daraus ein Probleme – ob körperlich oder mental – manifestieren. Achtet man bewusst auf die Sprache, unsere Wörter, auf die Nachrichten im Fernsehen oder in der Zeitung, wird man schnell merken, dass unendlich viele negative Einflüsse um uns herum auf uns einwirken. Wenn diese Wörter und Nachrichten gesprochen und gedruckt werden, wie viel steckt dann in den Köpfen? Diese Gedanken in uns sind Energie. Energie die auf uns und wiederum auf andere wirkt. Das kann der Gedanke des Lehrers sein, der meint dieses Kind stört immer, anstatt die Blickrichtung zu wechseln und zu Fragen was es braucht, um zum Beispiel dem Unterricht besser folgen zu können, oder der Manager, der den Untergebenen als Querulanten betrachtet, anstatt sein Potential zu erkennen und zu nutzen. All das wird gespürt, da jeder dieser Gedanken Energie ist. Ist diese Energie unsauber, ist es doch wie mit einem Tropfen Motoröl in einem sauberen Glas Trinkwasser. Es wird dieses klare reine Wasser mit den zigtausend sauberen Tropfen verschmutzen.

Ein spannendes Wochenende habe ich im Seminar Q-Matrix-Healing von Wolfgang T. Müller zusammen mit der kleinen Gruppe erlebt. Klare Gedanken bewirken verblüffendes. Hier werden im reinen Bewusstseinszustand unter anderem mit Hilfe der 2 Punkt Methode Anstöße zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers und des Geistes gegeben werden. Negative manifestierte Glaubenssätze und Beschwerden werden durch diesen Impuls aufgelöst. Obwohl ich bereits andere Techniken kenne und anwende, war in diesem Seminare die Energie mit Abstand am spürbarsten. Leider fehlen mir da die Worte zur Beschreibung. Es muss erlebt und erfühlt werden, um es zu verstehen. Und es wirkt nicht nur bei Berührungen, sondern auch über Entfernungen. Gedanken, Impulse, Emotionen, all das geht von uns in andere über, geben wir weiter. Wir können damit verletzen – und genau das tun diese negativen Gedanken –  aber wir können damit auch anderen Menschen große Unterstützung geben.

Um die Welt zu verbessern braucht es weniger große Taten. Wenn jeder bei sich selbst anfängt sich so zu verändern, wie er die Welt sehen möchte, dann hat er Großes vollbracht. Und das fängt in unseren Gedanken an!

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Das Bagua spielt im Feng Shui eine wichtige Rolle für die Verbindungen zu den Lebensthemen. Intensiv nutzen dies die Anhängern der Bagua-Tür-Anlege-Methode (3 Türen Bagua Methode), bei denen jedes Haus vom Eingang aus betrachtet die gleichen Aufteilungen hat. Diese Methode hilft allerdings nur symbolisch. Im traditionellen Feng Shui können mit diesem Raster die Lebensthemen mit vorgefunden Energien ausgewertet werden.

Das Bagua – Raster besteht aus 9 gleichgroßen Feldern und stellt die 8 verschiedenen Himmelsrichtungen und das Zentrum dar. Jeder Richtung ist eine Energie, ein Element, Organe, ein Trigramm, ein Lebensthema sowie ein Familienmitglied (nach alter chinesischer Tradition) zugeordnet.

Individuelle Aussagen zu einzelnen Lebensthemen können Sie erhalten, wenn bei einer Feng Shui Beratung unter anderem die Energiequalitäten der Himmelsrichtungen berücksichtigt werden. Diese optimierten Räume können Menschen dann wirkliche Unterstützung bieten. Denn nur in einem Haus, welches auch nach dem Sitz in der Landschaft, also der Himmelrichtung, und Baujahr betrachtet wird, können die unterschiedlichen Energiequalitäten gefördert oder bei ungünstigen Ausprägungen Maßnahmen dagegen ergriffen werden.

Der Grundriss eines Hauses oder einer Wohnung wird bei einer Beratung nach Ausmessung der Himmelsrichtung in die unterschiedlichen Bagua Bereiche unterteilt. Hier liegt bereits der entscheidende und wichtige Unterschied zur 3 Türen Bagua Methode. Das Raster wird bei traditionellen Feng Shui nicht an der Eingangstür ausgerichtet und angelegt, sondern es wird entsprechend der gemessenen Richtungen auf den Grundriss übertragen und dabei werden die Energiequalitäten der Himmelsrichtungen mit berücksichtigt. Manche Berater legen das quadratische Raster auf, manche teilen den Grundriss sternförmig auf. Persönlich nutze ich die sternförmige Aufteilung, dies hat aber nichts mit der Qualität des Beraters zu tun.

  • Osten               Familie, Gesundheit
  • Südosten          Wohlstand, Reichtum
  • Süden               Ruhm, Anerkennung
  • Südwesten        Partnerschaft
  • Westen             Kinder, Kreativität
  • Nordwesten       Hilfreiche Freunde
  • Norden              Karriere, Lebensweg
  • Nordosten         Wissen, Bildung

Diese genannten diese acht Lebensthemen können bei einer Beratung zusammen mit den vorgefundenen Energiequalitäten betrachtet werden. Sind z. B. im beruflichen Fortkommen Probleme oder erhält man nicht die gewünschte Aufmerksamkeit und Anerkennung, dann lohnt sich eine Betrachtung der vorhandenen Konstellationen in den Bereichen und deren Optimierung.

Welches Thema beschäftigt Sie am meisten? Wo bleiben Ihre Energien hängen und wo geht es nicht vorwärts?

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Das Gesetz der Resonanz besagt, dass wir das erleben, was mit uns in Beziehung steht – damit hat jeder die Wohnung, die momentan zu ihm passt. Klingt hart, vor allem wenn uns damit bewusst wird, dass wir damit selbst Schöpfer unser eigener Realität werden bzw. sind.

Wie wir wohnen, leben und arbeiten ist kein Zufall. Bewusst oder unbewusst wählen wir immer das aus, was mit uns zu tun hat. Die Umgebung außen wirkt auf uns genauso wie wir auf die Umgebung.

“Wie Innen so Außen – Wie Oben so Unten” – Alles findet im äußeren Umfeld seine Entsprechung.

Hier setzt Feng Shui an. Die Gestaltungen der Räume aufgrund der Analyse, werden nach der Umsetzung im Äußeren als Veränderung wahrgenommen und bewirken nun die Veränderungen im Innen.

Der Ansatz von ganzheitlichem Denken und Handeln ist die Grundvoraussetzung um positive Veränderungen zu starten, denn selbst das beste “Feng Shui Haus” erspart niemandem sich selbst weiterzuentwickeln. Es unterstützt uns beim Umgang mit den uns wichtigen Themen. Damit wird das Potential für die persönliche Weiterentwicklung freigesetzt und verbessert dadurch unsere Lebensqualität.

Haben Sie den Mut dazu!

Herzlichst
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Ein Zeichen das jeder kennt!

Yin und Yang sind gleichberechtigte Gegensätze, die untrennbar zusammen gehören und immer paarweise auftreten. In allem stecken beide Anteile. Die Eigenschaft des Einen ist der Gegensatz des Anderen.

Hell und dunkel, hart und weich, heiß und kalt, männlich und weiblich usw. Geraten Yin und Yang aus dem Gleichgewicht – ist eines zum Beispiel sehr dominant vorhanden – kann es zu Krankheiten, Störungen oder Disharmonie in den Lebensbereichen kommen.

Yin und Yang, Eigenschaften immer dort ein wenig in Art von Form, Farbe oder Material hinzugeben, vom dem was zu wenig vorhanden ist, führt zu einer harmonischeren und ausgeglichenen Umgebung. Ein Feng Shui Berater betrachtet daher bei seiner Analyse auch immer die Tätigkeiten, die in den Räumen stattfinden.

Ausdrucke dieser Yin und Yang Anteile können sich besonders in Farben und Formen widerspiegeln. Ein Raum im grellen leuchtenden Rot gestrichen hat große Anteile von Yang. Die Farbe strotzt nur so vor Energie. Damit können wir aber auch extrem überreizt werden. Es kommt auf den Raum und die Nutzung an (klick). Ein ausgeglichenes Verhältnis bringt uns eine harmonische Umgebung.

Schön wenn man das weiß und umsetzen kann. Denn zuviel Yang Anteile im Schlafzimmer sind ebenso ungünstig – falls es sich nicht um ein gewerbliches Etablissement handelt – wie zuviel Yin am Arbeitsplatz in einer Werbeagentur, da die jeweiligen Anteile auf die Nutzung der Räume abgestimmt sein müssen.

Übrigens finden Sie Yin und Yang auch in der Natur, in den Jahreszeiten. Im Frühling wächst das Yang und die Natur, um im Sommer den höchsten Anteil zu erreichen. Von nun an schwindet das Yang. Das Yin dehnt sich im Herbst aus, die Natur bereitet sich auf den Rückzug vor, um in Winter den größten Yin Anteil in der Natur zu erreichen. Nun beginnt der Kreislauf von vorn.

Und wissen Sie, wie wir hierzulande der Zeit mit dem Überschuss an Yin Anteilen begegnen? Um nicht in Depressionen zu versinken? Wir stellen Kerzen auf, dekorieren unsere Wohnungen mit Lichterketten, hängen bunte Kugeln und Glitzerwerk an unsere Weihnachtsbäume….intuitiv finden wir Wege, wie es uns besser geht.

Herzlichst
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Chi ein Wort, welches oft bei Feng Shui benutzt wird. Der Chi Fluß ist gestört, heißt es dann.

Chi an sich ist eine Energie, die nicht sichtbar ist. Chi durchdringt alles, umgibt uns und ist überall vorhanden. Es kann durch die Landschaft rasen wie auf einer Autobahn, es kann ruhig dahin fließen oder es kann stagnieren.

Feng Shui kann durch Beobachten und Analysieren der Umgebung feststellen, wo der Energiefluss gestört ist. Hier kann durch gezielte Gestaltung ein harmonischer Chi Fluss ermöglicht werden, der sich sanft und gleichmäßig in der Umgebung verteilt und sich damit positiv auf das Wohlbefinden, die Gesundheit und den Erfolg der Menschen auswirkt.

Das kann eine Belebung durch Licht und Farbe von verstaubten toten Ecken und Nischen sein, die wir gerne meiden oder eine Verlangsamung von durchrauschender Energie in Zonen, wo wir nicht zur Ruhe kommen, durch Platzierungen von Pflanzen oder Möbelstücken.

Sicher, es werden umwerfend viele Artikel verkauft, die das Chi sofort verbessern sollen. Ich bin kein Fan von Artikeln mit der Bezeichnung Feng Shui. Schöne Accessoires mag ich auch, sich aber nur darauf zu verlassen, dass sich durch Aufhängen eines Windspiels, Kristalls oder ähnlichen alles zum Besseren wendet, ist ein Irrglauben. Gutes Feng Shui lässt sich immer mit Elementen des persönlichen Geschmacks umsetzen und nicht, weil sie angeblich Feng Shui Energie zaubern sollen. Empfehlungen für die Gestaltung und Platzierung bringen eine seriös durchgeführte Beratung und Analyse hervor, durch deren Umsetzung Ihre Lebensqualität positiv beeinflusst wird. Damit können Sie dann selbst bestimmen, welche Gegenstände Sie in Ihrem Umfeld möchten.

Nehmen Sie sich kurz die Zeit. Bleiben still mit geschlossenen Augen stehen und (er)spüren und fühlen Sie Ihre Umgebung – das Chi.

Herzlichst Ihre
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Am Wochenende war ich auf einem Seminar zum Thema „Tarot“ in Sindelfingen. Dieses ist ein Bestandteil meiner Weiterbildung zur Lebensberaterin. Räucherstäbchen schwingende Menschen mit Glaskugeln und wehenden Gewändern sind mir hier – entgegen des Bildes in der Öffentlichkeit – nicht begegnet.

Das spannende in diesem Lehrgang ist der Ansatz, Tarotkarten zur Begleitung von Prozessen einzusetzen und nicht als Orakelmethode für feststehende Zukunftsvorhersagen zu nutzen. Und hier war meine ganz persönliche Neugier, ob Themen, die sich aufgrund einer Feng Shui Beratung als schwierig zeigen, mit Tarot näher betrachtet werden können.

Tarot ist ein Hilfsmittel, wie es eigentlich viele gibt. Ob Ruten, Pendeln, Kinesiologische Tests, selbst im weiteren Sinne Feng Shui, bedienen sich einer Methode des Sichtbarmachens des Unbewussten und Unsichtbaren. Und genau aus dieser Überlegung heraus war ich neugierign auf das Tarot Seminar.

Durch Bilder, Farben, Zahlen und Symbolen, kann man Zugang zu verschütteten Themen erhalten. Im Gegensatz zur festen Zukunftsvorhersage, werden im Beratungsansatz die Eindrücke und Emotionen des Kunden aufgrund der Karten und seine Assoziationen dazu abgefragt. Durch diesen Anstoß der Beschäftigung mit sich selbst und seiner Situation, können Prozesse besser bearbeitet und geklärt werden. Interessant war für mich auch die Legung auf dem westlichen Astrologiekreis. Hier stehen die Häuser (1 bis 12) jeweils mit einem verbundenen Lebensthema. Ähnlich wie das Bagua im Feng Shui Verknüpfungen mit vorgefundenen Energie herstellt.

Sicher, kann man nicht einen Kunden mit Tarotkarten überfallen, wenn man zu einer Feng Shui Beratung gerufen wird. Da muss Vertrauen und eine große Portion Feingefühl vorhanden sein. Aber manche Feng Shui Berater nutzen zum Beispiel auch Pendeln, Ruten oder CQM zur Abfrage von Themen.

Witzigerweise habe ich auf diesem Seminar ein Tarot Deck gesehen, welches neben den bekannten Symbolen auch Hexagramme aus dem I Ging integriert hatte. Damit würden diese Karten einen Brückenschlag zum Feng Shui bilden.

Da ist einfach ein unbefangener Versuch, eine Überlegung von mir! Man sollte immer neugierig andere Sichtweisen und Methoden kennen lernen, um darüber urteilen oder wenigstens mitreden zu können.

In diesem Sinne
Jacqueline Berger
Feng Shui Beraterin

Fengshui Suche
Xing
Jacqueline Berger
Twitter